Grüner Kandidat gewinnt Wahl

René Bacher wird Erster Stadtrat

Mit dem Fahrrad an der Heinrich-Mann-Schule: René Bacher will ein Bürgermeister für alle sein
+
René Bacher (hier im Bürgermeister-Wahlkampf im vergangenen Winter) wird neuer Erster Stadtrat in Dietzenbach.

René Bacher von den Grünen wird neuer Erster Stadtrat in Dietzenbach. Die Stadtverordnetenversammlung wählte den 35-Jährigen in ihrer Sitzung am Montagabend als Nachfolger für Dieter Lang, der kommende Woche in sein Amt als neuer Bürgermeister eingeführt wird.

Dietzenbach – Einziger Mitbewerber war der frühere Erste Stadtrat Dietmar Kolmer (CDU), den Jens Hinrichsen (Freie Wähler) noch kurzfristig als Gegenkandidat der Opposition vorgeschlagen hatte. Bacher erhielt in der geheimen Wahl 23 Stimmen, für Kolmer stimmten 20 Stadtverordnete, ein Mitglied der SVV stimmte gegen beide Kandidaten. Demnach verweigerte mindestens ein Lokalpolitiker der insgesamt 24 Stimmen zählenden Koalition aus SPD, Grünen und Linken dem gemeinsamen Kandidaten die Zustimmung.

Ahmed Idrees (SPD), Vorsitzender des Wahlvorbereitungsausschusses, berichtete den Stadtverordneten vor der Abstimmung, dass sich auf die Ausschreibung der Stadt für die Stelle des Ersten Stadtrats vier Personen fristgerecht beworben hatten, eine Bewerberin jedoch absprang. Die restlichen drei Anwärter seien allesamt vom Ausschuss als „grundsätzlich geeignet“ eingeschätzt worden, vor der Sitzung zogen jedoch zwei weitere Kandidaten zurück, sodass von den ursprünglichen Bewerbern nur Bacher übrig blieb.

Bacher, bislang ehrenamtliches Mitglied im Magistrat, hatte im März bei der Bürgermeisterwahl mit knapp 29 Prozent der Stimmen zwar einen Achtungserfolg verbucht, war aber im ersten Wahldurchgang ausgeschieden. Die Stichwahl hatte Dieter Lang gegen Jürgen Rogg gewonnen. Der unterlegene Grüne hatte schon kurz nach der Wahl angekündigt, dass er sich vorstellen könne, für das Amt des Ersten Stadtrats zu kandidieren, bis zuletzt hatte er allerdings in der Öffentlichkeit seine Bewerbung weder bestätigt noch dementiert. Sein Gegenkandidat Kolmer hatte das Amt des Ersten Stadtrats bereits von 2009 bis 2015 bekleidet, er gratulierte Bacher und zeigte sich ob der Wahlniederlage gelassen: „Wir mussten es versuchen.“

Nachdem Vertreter aller Fraktionen dem Wahlgewinner gratuliert hatten – von der SPD gab’s eine grüne Schultüte für den Lehrer Bacher und der künftige Bürgermeister Dieter Lang schenkte ihm ein Buch über Dietzenbach –, bedankte er sich in der Runde. Besonderer Dank gelte Stadtverordnetenvorsteherin Andrea Wacker-Hempel, die Bacher als seine „politische Mentorin“ bezeichnete, und seiner Frau, die sein häufiges abendliches Fernbleiben mittrage.

Neben der Stadtratswahl standen auch noch andere Punkte auf der Tagesordnung der Sitzung, die jedoch allesamt ohne Diskussionen und meist einstimmig von der Stadtverordnetenversammlung abgesegnet wurden. So beschlossen die Kommunalpolitiker unter anderem die Aktualisierung des Masterplans zum Ausbau der Kinderbetreuung, und sie stimmten dem Antrag zur Schaffung neuer Kita- und Krippenplätze zu. Außerdem entschied die SVV, das Wiederkaufsrecht für einige Grundstücke wahrzunehmen, die der Unternehmensgruppe Eichler-Kammerer verkauft worden waren. (Von Niels Britsch)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare