Steine gegen Kontrolleure: Schwarzfahrer flüchten

Dietzenbach (cz) - Zwei noch unbekannte Schwarzfahrer haben gestern gegen 17 Uhr am Bahnhof Dietzenbach zwei Fahrkartenkontrolleure der Deutschen Bahn mit Schottersteinen beworfen.

Wie die Bundespolizei mitteilt, waren die zwei Männer kurz vor dem Halt an der Endstation in einer S-Bahn von den Kontrolleuren ohne Fahrschein angetroffen worden.

Zunächst kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, die bereits in den übelsten Beleidigungen gegen die Kontrolleure gipfelte. Als die S-Bahn am Bahnsteig hielt, verließen alle Beteiligten den Zug. Plötzlich sprangen die Schwarzfahrer ins Gleisbett und versuchten, zu flüchten. Als die Kontrolleure die Verfolgung aufnahmen, wurden sie mit Schottersteinen beworfen, wobei einer im Nackenbereich getroffen wurde und seinen Dienst abbrechen musste.

Das Schwarzfahrer-Duo konnte flüchten. Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Leistungserschleichung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare