Trinkgelage bringt Tod

Dietzenbach (cz) ‐ Ein 57 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend in seiner Wohnung am Aschaffenburger Weg Opfer eines Verbrechens geworden. Wie die Obduktion ergab, erlag der Dietzenbacher inneren Verletzungen, die er infolge zahlreicher stumpfer Schläge gegen Brust und Kopf erlitten hatte.

Die Polizei nahm vier Personen fest, die an einem heftigen Trinkgelage mit dem getöteten Wohnungsbesitzer teilgenommen hatten.

Bei den Verdächtigen handelt es sich um drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 27 und 55 Jahren. Alle haben wie das Opfer polnische Wurzeln. Die Polizei hatte Mühe, die Festgenommenen zu vernehmen, da diese auch am Folgetag noch erheblich unter Alkoholeinfluss standen.

Die erste Meldung:

Ein toter Mann, vier Festnahmen

Sie hatten wohl schon am Dienstagnachmittag damit begonnen, erhebliche Mengen zu trinken. Warum es bei der „Feier“ zu Auseinandersetzungen kam, ist noch offen. Fest steht, dass die Wohnung der Tatort war. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass der 57-Jährige bereits am frühen Abend ums Leben kam, allerdings riefen die Mitzecher erst gegen 22 Uhr den Krankenwagen. Der Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Rubriklistenbild: © Christoph Ehleben /pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare