Diebesgut sind Laternen und Metallschalen

Schon wieder verwüsten Vandalen Gräber

Dietzenbach/Hainstadt - Unbekannte entwenden Metallgegenstände von mehrere Gräbern in Dietzenbach. In Hainstadt nehmen Diebe Grablaternen mit.

Wie die Polizei jetzt mitteilt, betreten Diebe zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Donnerstag, 9 Uhr, den Friedhof durch eines der Tore. Sie hebeln mehrere Pflanzenschalen aus Metall mitsamt den steinernen Setzplatten ab. Anschließen bringen sie das Diebesgut mit Schubkarren in den südöstlichen Bereich des Friedhofs. Dort zerschlagen sie mit Gewalt die Setzplatten, an denen die Pflanzenschalen befestigt sind.

Bislang zählt die Polizei acht beschädigte Gräber, der Gesamtschaden beträgt etwa 5000 Euro. Zurzeit prüfen die Ermittler einen Zusammenhang mit Diebstählen vom Ober-Rodener Friedhof. Dort verwüsten Unbekannte in der Nacht zum Montag (16. April) insgesamt 43 Gräber. Hinweise nimmt die Wache in Dietzenbach unter 06074/837-0 entgegen.

Engel und Mausoleum: Unterwegs auf dem Alten Friedhof

Auch in Hainstadt stehlen Unbekannte Grabschmuck: Zwischen Freitag, 10.30 Uhr, und Samstag, 18 Uhr, betreten Diebe den Friedhof in der Hauptstraße. Sie schrauben mehrere Laternen von den Gräbern ab und nehmen diese mit. Einige Grablichter werden beim Abschrauben beschädigt, die Täter lassen diese liegen. Hinweise nehmen die Beamten in Seligenstadt unter 06182/8930-0 entgegen.

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Meldungen, dass Gräber wie in Eppertshausen zerstört oder in Trauerhallen wie in Münster eingebrochen wurde. In Dietzenbach diente der Parkplatz am Friedhof Unbekannten als Müllhalde.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion