Fahrbahn-Verengung in Dietzenbach

Unfall in der Limesstraße

+
Schon wieder hat sich die Verengung in der Limesstraße als Unfall-Falle erwiesen.

Dietzenbach (cz) - Die umstrittene Verengung in der Limesstraße hat sich am Samstagabend wieder einmal als zu eng erwiesen. Ein Pkw blieb an den Pollern hängen.

„Die Schikane ist so niedrig, dass man die Begrenzung beim Durchfahren nicht sieht“, klagt unser Leser Günter Mues, der den Unfall beobachtet hat. „An den vielen Kratzern an den rot-weißen Blechen sieht man, dass etliche Autofahrer Schwierigkeiten mit der Durchfahrt haben“, so Mues.

Trotz einer Unterschriften-Sammlung hat sich an dem Hindernis nichts Wesentliches verändert. Bereits öfters war es wegen der Verengung zu Unfällen in der Limesstraße gekommen: Im April wurde zuletzt ein Auto so schwer beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Im März erst hatte die Stadt eine Maßnahme rechtfertigt, bei der die Betonpalisaden gegen Stahlträger getauscht worden waren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare