Nach der Pandemie

Zweitägiges „Vernetzt & Open Air“ soll Zeichen für Veranstaltungskultur setzen

Ohne Gehalt arbeiten sie gemeinsam an „Vernetzt & Open Air“: Thorben Klein (von links), Bürgermeister Jürgen Rogg, Moderator und Eventmanager Sven Mayer, Sven Reichert, Abteilungsleiter im Capitol, und Veranstaltungstechniker Joel Schepermann. Foto: yfi
+
Ohne Gehalt arbeiten sie gemeinsam an „Vernetzt & Open Air“: Thorben Klein (von links), Bürgermeister Jürgen Rogg, Moderator und Eventmanager Sven Mayer, Sven Reichert, Abteilungsleiter im Capitol, und Veranstaltungstechniker Joel Schepermann.

Wie es ist, nicht auf Konzerte, ins Theater oder ins Kino zu gehen, erlebt zurzeit jeder. Es ist keine Frage von „Will ich gehen?“, sondern ein „Ich darf nicht gehen“. 

Dietzenbach - Darunter leiden nicht nur Opernliebhaber oder Freiluftbühnen-Fans, sondern auch eine ganze Branche, die normalerweise dafür sorgt, dass all das auch funktioniert. Und genau um die Hilfe und Unterstützung dieser geht es dem kleinen Eventteam um Moderator und Eventmanager Sven Mayer.

Ganz ohne festen Lohn stellt das Team eine zweitägige Veranstaltung unter dem Namen „Vernetzt & Open Air“ auf die Beine. Es sei eine Veranstaltung für die Veranstaltungsbranche, sagt Initiator Sven Mayer. Denn hinter den Auftritten von Künstlern und Musikern stehen viel mehr „Menschen in Schwarz“, die für den reibungslosen Ablauf sorgen, als man als Zuschauer sieht.

Einen ersten Testlauf gab es bereits vor ein paar Wochen: In der Ratsstube bekamen die Gäste Musiker auf der großen Leinwand per Livestream zu sehen. Die Aktion fand viel Anklang. Nun folgt der nächste Schritt: Die Veranstalter, zu denen auch ein kleines Team vom Capitol zählt, nutzt das ausfallende Open-Air-Kino am Waldschwimmbad. Auf einer Bühne statt einer Leinwand stehen am 26. und 27. Juni ab 19 Uhr Musiker, Comedians und Show-Köche, während Zuschauer bequem in Liegestühlen die Vorstellungen genießen. Parallel dazu können auch die ohne Ticket das Ganze per Livestream zu Hause verfolgen.

Die Eintrittskarte ist nicht günstig, dessen sind sich die Verantwortlichen bewusst. DJ und Moderator Mayer erläutert, dass mit dem Verkauf alleine die Kosten der Veranstaltungen gedeckt werden. Nur, was nach Abzug übrig bleibt, geht an die Künstler und Helfer. „Das ist nur ein Prozentsatz von dem, was wir eigentlich an Gehalt erhalten“, betont der städtische Veranstaltungstechniker Joel Schepermann. Sie sparen, sagt er, wo es geht, aber nicht an den Beteiligten, die für die Umsetzung und den Erfolg der Veranstaltung sorgen. Unterstützt werden sie dabei von einigen Sponsoren, die zumindest einen Teil der Kosten übernehmen. „Damit noch was da ist, wenn Corona vorbei ist“, fügt Mayer an.

Daher solle das Open Air den Beteiligten dazu dienen, sich selbst zu präsentieren und ihr Netzwerk auszubauen. Neben Technikern, Künstlern und Caterer gehören auch beispielsweise Fotografen und Videografen mit zum Team, die ihre Arbeit zeigen und damit für sich werben können – haben sie doch wahrscheinlich zurzeit nicht viel Arbeit in ihrer eigentlichen Branche.

Auf die Ticketinhaber – diese können im Vorverkauf zum Preis von 25 Euro erworben werden – warten folgende Künstler und Musiker auf der Bühne: Den Auftakt machen am „verrockten“ Freitag Comedian Sven Hieronymus und Diggin Gabriel, die Cover von Peter Gabriel spielen. Das Show-Catering von Bantschow & Bantschow soll Hunger machen. Ebenfalls mit dabei sind Comedian Amir Shabazz, die Rock-Cover-Band Sounds Like und White-Snake-Cover-Band Cover Snake.

Am Samstag geht es „verpoppt“ weiter mit dem Comedian Sven Garrecht & Band, Frank Hilsamer als Udo Lindenberg, dem Zauberer Sven Wengerter, dem Show-Catering von Bantschow & Bantschow, der Lieblingsband unpluged, dem Comedian Boujemaa sowie Jessica Parish & Band.

Vernetzt & Open Air

Karten gibt es zu 25 Euro nur im Vorverkauf auf tickets-dietzenbach.de; eine Liste der Sponsoren – Unterstützer werden noch gesucht – sowie weitere Infos und den Livestream gibt es auf vernetzt.live

Von Yvonne Fitzenberger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare