Vhs veröffentlicht neues Programm

Premieren und Klassiker

+
Die Vhs-Vorsitzende Gudrun Rahn und die Leiterin Petra Lück (von links) präsentieren das neue Programm.

Dietzenbach -  Im Kreis Offenbach hat nur die Dreieicher Volkshochschule mehr Unterrichtseinheiten pro 1000 Einwohner als die in der Kreisstadt. Und so hat man sich auch fürs kommende Halbjahr an der Wilhelm-Leuschner-Straße wieder einiges einfallen lassen. Von Christian Wachter 

Wenn Petra Lück, Leiterin der Volkshochschule (Vhs) Dietzenbach, aufs vergangene Jahr zurückblickt, fällt ihr zum Beispiel ein aus Syrien stammendes Ehepaar ein. Von Anfang an, erinnert sie sich, seien ihr die beiden mit ihrem Kleinkind sympathisch gewesen. Mittlerweile könne das Kind laufen und sie sich mit der Mutter auf Deutsch unterhalten.

Die recht schnell gewachsene Sprachkompetenz hatte ihren Ursprung selbstredend bei der Vhs an der Wilhelm-Leuschner-Straße. Die Kurse, in denen Deutsch als Fremdsprache gelehrt wird und die größtenteils als Integrationskurse angeboten werden, waren und sind nach wie vor eine wichtige Säule des Vhs-Portfolios. Auch wenn sich die Nachfrage inzwischen wieder normalisiert habe, wie Lück berichtet. 2017 haben sie einen erheblichen Teil der insgesamt 10 500 Unterrichtseinheiten ausgemacht, die sich auf 270 Kurse und 2900 Belegungen verteilen. Die neuen Deutschkurse starten im Februar, noch gibt es auf allen Niveaustufen freie Plätze. Speziell an Frauen mit Kindern und wenig Lernerfahrung richtet sich ein Angebot, das auf die Integrationskurse vorbereiten soll. Dabei wird gemeinschaftlich eine Kinderbetreuung organisiert.

Ansonsten ist im ersten Halbjahr Gelegenheit, Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch zu lernen. Wer nicht weiß, auf welcher Stufe er sich dabei einordnen soll, ist wie alle anderen Interessierten beim Sprachentag am Samstag, 27. Januar, von 14 bis 16 Uhr willkommen.

Neu im Programm sind Vorträge, mit denen sich die so genannten Soft-Skills stärken lassen sollen, nämlich Zeitmanagement (16. Februar), Business-Knigge (24. Februar), Präsentationstechniken (3. März) und Teamarbeit (17. März). Die Leiterin sei eigentlich als Beraterin tätig, auch für größere Unternehmen, erzählt Lück. Aber wie viele ihrer Vhs-Kollegen sei auch bei ihr ein „gewisser Grad an Idealismus“ dafür verantwortlich, so zu dozieren.

Ebenfalls erstmalig angeboten wird eine Schreibwerkstatt (sechs Einheiten, ab dem 15. Februar). Die Teilnehmer versuchen sich darin an Lyrik und Prosa. „Es geht darum, was Geschichten alles ausmacht, aber auch um Gespräche über die entstandenen Texte in der Gruppe“, erläutert Lück. Anderweitig künstlerisch austoben können sich jene, die sich für „Ein Schwung – ein Strich – ein Bild“ (23. Februar) oder „Comiczeichnen“ (vier Termine, ab dem 12. April) einschreiben. Der Gesundheit widmen sich neue Angebote wie ein „Faszientraining zum Start ins Wochenende“ (zwölf Termine, ab dem 23. Februar) oder „Yoga für den Rücken“ (14 Termine, ab dem 14. Februar).

Auf Bewährtes setzt man bei der Vhs ebenfalls. Wer allerdings beim Frauenfrühstück am 11. März – diesmal unter dem Motto „Kriminaltango“ – dabei sein möchte, sollte sich etwas ranhalten mit der Reservierung. Der Großteil der Karten ist nämlich schon vergeben. Besonders gut angenommen worden sei im vergangenen Jahr auch die „Bildhauerei in Stein“, berichtet Lück. „Die Konzeption ist spannend, weil der Dozent auf wenig Material setzt“, so die Vhs-Leiterin. Für das, was gebraucht werde, könne man sich auch für kleines Geld im Baumarkt eindecken. Der Workshop dauert vom 16. bis zum 18. März.

Kennen Sie die Wappen aus der Region?

Wer mit der Vhs auf Reisen gehen möchte, ob in die Nähe oder Ferne, hat die Qual der Wahl. Angeboten werden etwa Führungen durch Frankfurts „neue“ Altstadt (20. März), den Palmengarten nach Toresschluss (12. März) oder die Fossilienfundstätte Grube Messel (14. April). Ansonsten führen Bildungsurlaube und Reisen zum Beispiel nach Mallorca (Energie und Leichtigkeit im Alltag, 23. bis 30. September), Sylt (Gedächtnistraining, 29. April bis 6 Mai) oder an die Schlei in Schleswig-Holstein (Fahrradtour, 3. bis 10. Juni).

Bei Lück und ihren Kollegen beginnen indessen schon die Vorbereitungen für 2019. Ein besonderes Jahr für die Vhs, sie wird 50 Jahre alt. Und das soll, so viel steht schon fest, gebührend gefeiert werden.

Das Programm liegt am Freitag unserer Zeitung bei und ist bereits jetzt im Internet einsehbar. Auch in Banken, Buchhandlungen und im Rathaus liegen die Exemplare ab Freitag aus.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare