Vierbeiner entdeckt Dieb

Dietzenbach (fel) ‐ Auch das Versteck im Keller hat einen mutmaßlichen Einbrecher am Dienstagabend nicht vor seiner Festnahme gerettet. Der 36-Jährige war gegen 21.30 Uhr in ein Wohnstift an der Adolf-Kolping-Straße eingestiegen und dabei von Zeugen beobachtet worden.

Drinnen hatte er mehrere Räume durchsucht und schon diverses Diebesgut zum Mitnehmen bereitgestellt, als ihm dann die Sache offenbar zu heiß wurde – war doch die alarmierte Polizei schon im Haus.

Dann kam Sammys Stunde: Der Polizeihund spürte den „schlafenden“ Offenbacher im Keller auf, und Sammys zweibeinige Kollegen konnten den Eindringling festnehmen. Nach Abschluss der üblichen polizeilichen Maßnahmen konnte der Offenbacher zunächst wieder seiner Wege gehen.

Ebenfalls eingedrungen sind bislang Unbekannte zwischen Samstag und Dienstag in ein Haus am Keltenring. Sie nutzten dabei die Abwesenheit der Bewohner, hebelten eine Terrassentür auf und warfen eine Glasscheibe dieser Tür ein. Nachdem sie sich Zugang zum Anwesen verschafft hatten, durchsuchten sie nahezu alle Räume des zweistöckigen Gebäudes und durchwühlten Schränke und Schubladen.

Mit Schmuck flüchteten sie schließlich aus dem Haus. Wer in der Tatzeit etwas Auffälliges beobachtet hat, den bittet die Polizei, sich bei ihr zu melden. Hinweise werden unter Tel. 069 / 80 98 12 34 entgegengenommen.

Rubriklistenbild: © Arno-Bachert / Pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare