Europa-Informationszentrum

EU weiter präsent im Kreishaus

+
Sibylle Möller leitet das Europa-Büro des Kreises.

Dietzenbach - Weitere drei Jahre wird im Kreishaus in Dietzenbach das Europa-Informationszentrum zu finden sein. Die EU-Kommission hat dem Kreis Offenbach zum Jahresbeginn erneut den entsprechenden Zuschlag erteilt. Von Michael Eschenauer

Das „Europe Direct Relais Rhein-Main“, so der Name des Informationszentrums beim Kreis Offenbach, ist eine von nur vier Anlaufstellen in Hessen. An sie können sich Bürger, Firmen, aber auch Einrichtungen wie Schulen oder Verbände mit Fragen oder Problemen im Zusammenhang mit Europa wenden. Man versteht sich ferner als Bindeglied zwischen EU-Kommission und der lokalen Ebene.

Dass der Kreis weiter mit den Fördermitteln der EU auf diesem Gebiet arbeiten könne, sei ein Zeichen für die gute Qualität der Arbeit, die hier geleistet werde, so Landrat Oliver Quilling (CDU). Aufgrund schärferer Auswahlkriterien hat sich die Zahl der Zentren deutschlandweit von 55 auf 41 reduziert. Der Kreis ist seit 2005 Träger der Stelle. In der jüngsten Förderperiode von 2013 bis 2017 wurden 430 Menschen beraten und fast 4500 Personen mit Veranstaltungen erreicht, bilanziert die Leiterin des Informationszentrums, Sibylle Möller, – von Quilling als „Außenministerin des Kreises Offenbach“ bezeichnet.

Neben der Beratung zu Fördermöglichkeiten durch die Europäische Union informiert das Europe Direct Relais Rhein-Main insbesondere junge Menschen. Die erste Veranstaltung in der neuen Förderperiode findet am Montag, 19. Februar, um 19.30 Uhr im Friedrich-Ebert-Gymnasium in Mühlheim statt und steht deshalb unter dem Titel „Schulabschluss, was nun? Ab nach Europa!“. Schüler, Eltern und Lehrer können sich über EU-geförderte Auslandsaufenthalte informieren.

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Interessierte erreichen das Europe Direct Relais Rhein-Main im Kreishaus, Werner-Hilpert-Straße 1, 63128 Dietzenbach, Tel.: 06074/8180-3109, E-Mail europe-direct@ kreis-offenbach.de. Weitere Informationen sind unter kreis-offenbach.de/europa abzurufen, Neuigkeiten gibt es auch bei Twitter unter twitter.com/edrrheinmain.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare