Ausländeranteil gestiegen

Stadt in Zahlen: Immer weniger Christen gemeldet

Dietzenbach - Wer wohnt wo? Und wie sind die Verheirateten und Religionen in den Stadtteilen verteilt? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die aktualisierte Bestands- und Nationalitätenstatistik. Von Christoph Zöllner

Fraktionsvorsitzender Jens Hinrichsen (FW-UDS/DL) hatte die Daten vom Jahresende 2015 auf die einzelnen Wahlbezirke in der Stadt heruntergebrochen. Der entsprechende Magistratsbericht, der hinsichtlich der künftigen Stadtplanung und -entwicklung von Bedeutung sein kann, liegt inzwischen dem Stadtparlament vor. In einem ersten Teil hatten wir in der vergangenen Woche über die Altersstruktur in der Kreisstadt berichtet. Im zweiten und letzten Teil geht es um die Religionszugehörigkeit, den Ausländeranteil und die Zahl der Verheirateten und Ledigen im Stadtgebiet.

Die höchste Quote bei den Verheirateten weist das Westend (Bezirk 5) mit 56,0 Prozent Anteil an der dortigen Bevölkerung auf, gefolgt vom Bezirk 9 in Steinberg (54,8 Prozent) und dem oberen Hexenberg (Bezirk 2, 53,1 Prozent).

In der Statistik sind nur die christlichen Konfessionen getrennt erfasst. Hier zeigt sich, dass es immer weniger steuerzahlende Christen in der Stadt gibt. Im Vergleich zu 2013 gab es laut Statistik bei den evangelischen Bürgern einen Rückgang von 6689 auf 5978 (also ein Minus von 711). Das ist ein klarer Rückgang von 10,6 Prozent. Viel besser sieht es bei den Katholiken auch nicht aus: Waren es Ende 2013 noch 5804 Katholiken, so zuletzt noch 5299. Das entspricht immerhin einem Schwund von 505 oder 8,7 Prozent. Andere Religionsgemeinschaften, aber auch Atheisten sowie aus der Kirche Ausgetretene werden unter „Sonstige“ subsumiert, das sind 23.974 Einwohner nach 23.086 Einwohnern zwei Jahre zuvor (plus 888, also 3,7 Prozent).

Vom einstigen Dorf im Wiesengrund mit seinen Anfang der 60er Jahre rund 6000 Einwohnern über die zehn Jahre später angedachten Stadtentwicklungspläne, die bis zum Jahr 2000 mit rund 60.000 Dietzenbachern rechneten, bis hin zum Ist-Stand: Die Entwicklung Dietzenbachs hat sich unterschiedlich schnell vollzogen – und mit unterschiedlichen Auswirkungen, ob nun auf dem Hexenberg oder in der Altstadt, im Westend, dem Stadtzentrum oder auch in Steinberg. Der Vollständigkeit halber: In Dietzenbach lebten Ende 2013 insgesamt 35.251 Menschen, 730 davon waren mit einem Nebenwohnsitz gemeldet. Die Männer sind mit 17.784 gegenüber den Frauen (17 467) in der Mehrheit. Den größten Überschuss gibt es mit 54,9 Prozent im Wahlbezirk 18. Umgekehrt bilden die Frauen im Bezirk 8 (53,1 Prozent) die stärkste Gruppe.

Bilder: Arielle im Zirkus Chicana

Zirkus Chicana in Dietzenbach mit „Arielle, die Meerjungfrau“: Bilder
Zirkus Chicana in Dietzenbach mit „Arielle, die Meerjungfrau“: Bilder
Zirkus Chicana in Dietzenbach mit „Arielle, die Meerjungfrau“: Bilder
Zirkus Chicana in Dietzenbach mit „Arielle, die Meerjungfrau“: Bilder
Bilder: Arielle im Zirkus Chicana

Interessant auch der Anteil der Verheirateten in den einzelnen Wahlbezirken. Die höchste Quote weist das Westend (Bezirk 5) mit 56,0 Prozent Anteil an der dortigen Bevölkerung auf, gefolgt vom Bezirk 9 in Steinberg (54,8 Prozent) und dem oberen Hexenberg (Bezirk 2, 53,1 Prozent). Die wenigsten in Ehe lebenden Einwohner gibt es in den Wahlbezirken 18, 17 und 16. Entsprechend ist dort die Zahl der Ledigen am höchsten. Insgesamt leben in Dietzenbach 14 423 Ledige, 16 282 Verheiratete, 1816 Verwitwete, 2322 Geschiedene und 52 Verpartnerte.

Als deutsche Staatsbürger waren zuletzt 25 062 Dietzenbacher registriert, zwei Jahre zuvor waren es noch 26 136 (minus 4,1 Prozent). 10 189 Dietzenbacher hatten Ende 2015 keinen deutschen Pass, das entspricht einem Anteil von 28,9 Prozent; vor zwei Jahren waren es noch 26,5 Prozent. Den größten Bevölkerungsanteil in Prozent haben Nichtdeutsche in den Wahlbezirken 17 (52,6 Prozent), 18 (51,2 Prozent) und 16 (46,5 Prozent). Mit Abständen folgen die Bezirke 7 (33,1 Prozent) und 11 (28,2 Prozent). Die Bezirke 2 (9,8 Prozent), 5 (10,9 Prozent) und 9 (11,3 Prozent) haben die niedrigsten Werte.

Rubriklistenbild: © Skizze: Stadt/cz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare