37. Dreieich-Waldlauf

Abdelkabia Zaroval Aadel düpiert die Konkurrenz

+
Und los geht’s: Im Vergleich zum Vorjahr freuten sich die Organisatoren über eine deutlich höhere Teilnehmerzahl. Das Bild entstand beim Start zum 10-Kilometer-Lauf.

Dreieich - Das hat es beim Dreieich-Waldlauf noch nicht gegeben: Bei der 37. Auflage holte sich ein Athlet alle für ihn möglichen Siege – und pulverisierte dabei noch zwei bisherige Bestleistungen.

Abdelkabia Zaroval Aadel von der LG Eintracht Frankfurt sorgte am Samstag schon beim 5-Kilometer-Lauf für Furore, als er nach nur 15:29 Minuten und mit großem Vorsprung als Erster auf der Laufbahn des TVD-Sportzentrums durchs Ziel lief und den alten Streckenrekord um gut zwei Minuten unterbot. Zweiter wurde Max Hopp vom SSC Berlin in 17:12 Minuten vor Oliver Schöppl aus Langen, der 18:51 Minuten brauchte.

Abdelkabia Zaroval Aadel ging auch auf der 10-Kilometer-Strecke an den Start, legte da einen ganz großen Auftritt hin und feierte in 32:07 Minuten einen weiteren überragenden Sieg – gleichfalls mit neuem Streckenrekord. Der Sieger von 2016, Belachew Kifle aus Egelsbach, musste sich als Zweiter mit 33:14 Minuten deutlich geschlagen geben. Für Zaroval Aadel bedeutete dies natürlich auch den Altersklassensieg in der M20 und als Neu-Dreieicher zudem den Stadtmeistertitel. Den dritten Platz holte sich sein Frankfurter Vereinskamerad Sultan Abdu in 35:41 Minuten.

Bei den Frauen gewann Silke Driemeyer von der LG Rüsselsheim in 41:37 Minuten vor Frauke Pfeffer von den Kaltduschern Erzhausen in 41:44 Minuten. Astrid Gelsema von Spiridon Frankfurt wurde Dritte in 43:11 Minuten und war damit schnellste Dreieicherin. Jugend-Stadtmeister über die zehn Kilometer wurde Niklas Kahl vom SV Dreieichenhain, der 42:50 Minuten benötigte.

In der Frauenwertung über fünf Kilometer sicherte sich Gina-Marielle Schürg vom TV Rendel in 19:41 Minuten den ersten Platz vor Anja Knittel, SV Dreieichenhain in 22:22 Minuten. Sophia Schön vom LT Neu-Isenburg landete in 23:43 Minuten auf Rang drei.

Zufrieden zeigten sich die Organisatoren der LG vom SV und TV Dreieichenhain und der SKG Sprendlingen. Mit insgesamt 244 Startern wurde die schwache Teilnehmerzahl aus dem vergangenen Jahr mit immerhin 66 Zieleinläufen deutlich übertroffen. Pressesprecher Jürgen Dechert schwärmte vor allem vom 10-Kilometer-Lauf: „Was hier die Spitzenläufer und insbesondere Zaroval Aadel gezeigt haben, war erste Sahne und professionell. So etwas bekommen wir bei uns so schnell nicht wieder geboten, denn Top-Athleten dieses Formats nehmen in der Regel nicht an kleineren Volkslauf-Veranstaltungen teil.“

Hier die Altersklassensieger des 10-Kilometer-Laufs aus der Region: MU20: Niklas Kahl, SV Dreieichenhain, 42:50; M35: Silvio Stensel, 38:27, Babenhausen; M45: Dirk Olenik, 40:31, VfL Münster; M75: Klaus Best, 51:16, SC Steinberg; WU16: Anna-Katharina Deser, 48:05, SC Steinberg; WU18: Lena Dettki, 54:56, SC Steinberg; WU20: Tatjana Euler, 46:14, Hassia Dieburg; W30: Tina Thalheimer, 52:35, Dreieich. (fm)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare