Polizei: Ursache noch unklar

Auto in Flammen: AfD spricht von "Brandanschlag"

+
Das ausgebrannte Fahrzeug des AfD-Politikers Maximilian Müger.

Dreieich - In der vergangenen Nacht geht ein Auto im Dreieicher Stadtteil Sprendlingen in Flammen auf. Nun stellt sich heraus: Es ist der Wagen des AfD-Politikers Maximilian Müger.

Gegen 3.25 Uhr brannte in der vergangenen Nacht ein Auto in der Immanuel-Kant-Straße in Sprendlingen. Der vordere Teil des Fahrzeugs wurde von dem Feuer zerstört, laut Polizei entstand ein Schaden von 2500 Euro.

Inzwischen stellte sich heraus: Das abgebrannte Fahrzeug gehörte dem Dreieicher Politiker der Alternative für Deutschland (AfD), Maximilian Müger. Der hessische Landesverband der AfD vermutet einen politischen Hintergrund und spricht von einem "Brandanschlag". Auf Nachfrage konnte die Polizei allerdings nicht bestätigen, dass es sich um Brandstiftung handelte. Vielmehr sei die Ursache für das Feuer noch unklar, es werde weiterhin ermittelt.

Protest gegen Wahlkampfveranstaltung der AfD: Bilder

"Ich finde es ziemlich schwach, dass hier Gewalt gegen mich angewendet wurde. Es war vermutlich eine Reaktion auf meine Wahl in den AfD-Landesvorstand", wird Maximilian Müger in einer Pressemitteilung der AfD zitiert. "Wenn man unterschiedlicher politischer Meinung ist, dann redet man miteinander und fackelt nicht Autos ab.“ (nb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion