Archiv – Dreieich

Den Äppelwoi vermissen alle

Den Äppelwoi vermissen alle

Dreieich ‐ Sie sind in Dreieich aufgewachsen, einige haben hier sogar das Licht der Welt erblickt – doch irgendwann sind sie ausgewandert: Dreieicher, die im fernen ausländischen „Exil“ ihr Glück gesucht haben. Von Niels Britsch
Den Äppelwoi vermissen alle
Ein Platz für Gustav Halberstadt

Ein Platz für Gustav Halberstadt

Dreieich (klg) ‐ Was dem einen recht ist, ist dem anderen billig: Gustav Halberstadt, langjähriger Geschäftsführer der Dreieicher Bürgerhäuser und bester Kultur-Impressario, den die Stadt jemals hatte, kann sich freuen: Der Platz vor dem …
Ein Platz für Gustav Halberstadt

Neueröffnung nur drei Wochen nach dem Brand

Sprendlingen ‐ Das nennt man Tempo: In der Nacht vom 6. auf den 7. Dezember ist in Neu-Isenburg die Filiale des Outlet-Möbelmarktes MAM Limited nahezu bis auf die Grundmauern niedergebrannt und schon vor zwei Tagen hat das Unternehmen im …
Neueröffnung nur drei Wochen nach dem Brand

Aufgewachsen neben dem Eisdealer

Dreieich ‐ Wenn Trystan Pütter mit Freunden aus Hessen telefoniert, verfällt er gerne in die hiesige Mundart. Die vermischt sich dann mit dem Berliner Dialekt und heraus kommt ein sympathisches Gemisch aus hessischem Schlappmaul und Berliner …
Aufgewachsen neben dem Eisdealer

Längst nicht alle Probleme gelöst

Dreieich - war es ein gutes Jahr, war es ein schlechtes? Hat es die Stadt voran gebracht oder in Stillstand verharren lassen? Hat das Jahr die Stadt vielleicht sogar zurück geworfen? Von Klaus Hellweg
Längst nicht alle Probleme gelöst

Musik für alles, was flimmert

Dreieich ‐ Seine Musik hat so gut wie jeder deutsche Fernsehzuschauer irgendwann schon einmal gehört, und wenn man darauf achtet, kann man seinen Namen im Abspann vieler TV- und Kinoproduktionen lesen: Eike Hosenfeld gibt zahlreichen Serien, Filmen …
Musik für alles, was flimmert

Wo einst die Hexe vom Hain wohnte

Dreieich ‐ Nur wenige Menschen können wohl von sich behaupten, in einem Raum zu arbeiten, in dem der Legende nach eine Hexe gewohnt haben soll. Von Nils Britsch
Wo einst die Hexe vom Hain wohnte

Es war ein (fast) friedliches Fest

Dreieich ‐ Volle Kirchen bei den Gottesdiensten am Heiligen Abend und auch am ersten Feiertag, so gut wie keine Feuerwehreinsätze - hätte es Freitagabend nicht einen Überfall auf die Tankstelle in der Offenbacher Straße gegeben, Weihnachten 2009 …
Es war ein (fast) friedliches Fest

Vom Polsterer zum modernen Ausstatter

Dreieich ‐ Alte Geschäfte schließen und neue öffnen ihre Ladentür: Angebot und Nachfrage bestimmen die Infrastruktur der fünf Dreieicher Ortsteile mit. So ist die Hauptstraße in Sprendlingen ständigen Veränderungsprozessen unterworfen, wo vorher ein …
Vom Polsterer zum modernen Ausstatter

Ferraris für die Kitas

Dreieich ‐ Über 180 Spielzeug-Ferraris konnten sich die Kinder in den Dreieicher Kitas freuen. Andreas Falk, Inhaber der Shell-Station in der Offenbacher Straße und weiterer Tankstellen in Dietzenbach und Dieburg, hatte von seinen Kunden den …
Ferraris für die Kitas

Rockklänge aus Barockkirche

Götzenhain ‐ „Die Christmette hat für uns Tradition und ist etwas ganz Besonderes“, erzählt Sabrina Zimmer, eine der Sängerinnen der Band „Colours of Life“, die heute um 23 Uhr im Gottesdienst der evangelischen Kirche Götzenhain auftreten wird. Von …
Rockklänge aus Barockkirche

Nabelschnüre für das Leben

Dreieich ‐ Acht Jahre lang sammelte Tanja S. F. Hoffmann mit ihrem Projekt „Aus dem Bauch heraus“ Geld für ein Kinderdorf in Dharamsala, der tibetischen Exilgemeinde des Dalai Lama. Von Enrico Sauda
Nabelschnüre für das Leben

Vorsicht bei zu viel Eigenlob

Das war doch ein schönes Geschenk wenige Tage vor Weihnachten: Ein halbes Jahrhundert nach Lautwerden der ersten Forderungen nach einer Ortsumfahrung ist der erste Spatenstich gesetzt. Von Klaus Hellweg
Vorsicht bei zu viel Eigenlob

Hölzerne Gesellen mit kräftigem Biss

Dreieichenhain ‐ Sie sind Polizisten, Soldaten oder Förster, die zumeist grimmig dreinschauenden Männer mit Biss - derzeit in einer Sonderausstellung des im Dreieich-Museums zu bestaunen. Von Emil Pathe
Hölzerne Gesellen mit kräftigem Biss

Nussknacker-Ausstellung in Dreieichenhain

Sie sind Polizisten, Soldaten oder Förster, die zumeist grimmig dreinschauenden Männer mit Biss - derzeit in einer Sonderausstellung des im Dreieich-Museums zu bestaunen. Zu verdanken ist die Schau den Mühlheimer Eheleuten Inge und Egon Förster, die …
Nussknacker-Ausstellung in Dreieichenhain

Mit einem Bäumchen fing es an

Offenthal ‐  Der erste Spatenstich für den Bau der lang ersehnten Offenthaler Südumfahrung fiel recht ungewöhnlich aus: Statt symbolisch die Bauarbeiten anzustoßen, pflanzten Hessens Verkehrsminister Dieter Posch und Jan Mücke, parlamentarischer …
Mit einem Bäumchen fing es an

Spatenstich für Offenthaler Ortsumfahrung

Ganz Offenthal freut sich über den ersten Spatenstich für den Bau der Ortsumfahrung
Spatenstich für Offenthaler Ortsumfahrung

Historischer Tag für das verkehrsbelastete Offenthal

Offenthal ‐ Für Offenthal stellt das ein historischer Moment: Verkehrsminister Dieter Posch (FDP) wird den symbolischen ersten Spatenstich für den Bau der Ortsumfahrung setzen. Mit ihm wird Jan Mücke (ebenfalls FDP), Parlamentarischer Staatssekretär …
Historischer Tag für das verkehrsbelastete Offenthal

Sanierung auf Sparflamme

Dreieich ‐ Die Seniorenwohnanlage in der Zeppelinstraße in Sprendlingen - einschließlich Altentagesstätte - wird entgegen früherer Planung im kommenden Jahr nun doch nicht grundlegend saniert. Von Klaus Hellweg
Sanierung auf Sparflamme

Namensschilder für die Spender

Götzenhain ‐ „Es hat alles geklappt wie am Schnürchen“, freute sich Barbara Herr, Vorsitzende der CDU Götzenhain, bei der offiziellen Einweihung der Eichenallee. Die Veranstaltung begann aufgrund des Winterwetters im Feuerwehrhaus. Barbara Herr …
Namensschilder für die Spender

Kommentar: Raus aus der Motz-Ecke!

Dreieich hat einen neuen Ersten Stadtrat; die Stadtverordnetenversammlung wählte mit der knappen Mehrheit von einer Stimme den parteilosen 34-jährigen Juristen Martin Burlon. Von Klaus Hellweg
Kommentar: Raus aus der Motz-Ecke!

„Schmulsche“ ist tot

Dreieichenhain ‐ Siegfried Grünebaum, der letzte Holocaust-Überlebende der Juden aus dem Hayn, ist kurz vor seinem 83. Geburtstag gestorben. Seine letzte Ruhestätte hat er auf dem jüdischen Friedhof in Frankfurt gefunden. Von Enrico Sauda
„Schmulsche“ ist tot

Banzer im Kindergarten

Dreieich ‐ Ministerbesuch im Kindergarten: Jürgen Banzer, zuständig für Arbeit, Familie und Gesundheit, war gestern in der evangelischen Kindertagesstätte der Versöhnungsgemeinde. Dort informierte er sich über das Projekt „Bewegte Sprache“, das vom …
Banzer im Kindergarten

Beschaulicher Markt in Offenthal

Offenthal ‐ Mit dem Offenthaler Weihnachtsmarkt endet traditionell am vierten Adventswochenende der Reigen der festlichen Märkte in Dreieich. Von Holger Klemm
Beschaulicher Markt in Offenthal