Magische Welt

Saga von Eldrid: Annina Safran entführt Leser in ein fantastisches Reich

Vor wenigen Wochen hat Annina Safran den dritten Band ihrer Fantasy-Saga veröffentlicht.
+
Vor wenigen Wochen hat Annina Safran den dritten Band ihrer Fantasy-Saga veröffentlicht.

Die Buchschlagerin Annina Safran liebt Fantasy-Geschichten und Abenteuer. Nun hat sie den dritten Band ihrer Saga herausgebracht.

Dreiech - Ludmilla, eine freche, lustige 15-Jährige mit wirren, roten Haaren, entdeckt im Haus ihrer Großmutter einen magischen Spiegel. Er ist das Portal in eine fremde Welt: Eldrid, ein fantastisches Reich, getaucht in magisches Licht. Ludmilla, fasziniert und neugierig zugleich, tritt durch den Spiegel in eine Höhle und trifft auf Spiegelwächter Uri. Schnell ist klar, das Mädchen hat hier eine Aufgabe zu erledigen. Das magische Licht ist durch Schattendiebe in Gefahr. Die Großmutter hat einst ihren Schatten in Eldrid verloren. Ihn gilt es wiederzufinden, um die magische Welt vor der Dunkelheit zu retten.

Die Buchschlagerin Annina Safran hat vor einigen Wochen mit „Im Land der Nuria“ den dritten Band der Saga von Eldrid veröffentlicht. Die Bücher (Band 1 „Der Spiegelwächter“, Juni 2018; Band 2 „Die Suche nach dem Schattendorf“, August 2019) nehmen Leser ab zehn Jahren mit in eine fantasievolle Welt voller Abenteuer. Die zauberhafte Anti-Heldin Ludmilla gewinnt viele Sympathien, obwohl sie alles andere als perfekt ist. Zu frech, manchmal auch zickig. Safran zeichnet ihre Hauptfigur mutig und gewillt, Eldrid zu retten.

Dreiech: Autorin der Saga von Eldrid ist promovierte Juristin

Schon lange arbeitet die 46 Jahre alte, promovierte Juristin („Internationales Wertpapier-Recht“) an ihrer Fantasy- Geschichte, die fünf Bände umfassen wird. Nach der Geburt ihrer ersten Tochter kehrt sie als Rechtsanwältin in eine internationale Großkanzlei zurück. „Ich habe recht schnell gemerkt, dass das Modell für mich nicht funktioniert. Ich wollte Zeit mit meinem Kind verbringen und hatte gleichzeitig 60-Stunden-Wochen in Teilzeit zu bewältigen“, berichtet Safran von der Entscheidung, ihren eigentlichen Beruf ruhen zu lassen. Zudem ist der Wunsch nach einem zweiten Kind da und erfüllt sich.

Die begeisterte Leserin von fantastischen Geschichten wie Harry Potter, Herr der Ringe oder von Klassikern von Camus, Sartre oder Dürrenmatt beginnt mit dem, was sie schon immer tun wollte: schreiben. „Die Figur der Ludmilla vor dem Spiegel war schon lange in meinem Kopf. Ich setzte mich an meinen Rechner und die Saga von Eldrid floss einfach aus mir heraus. Ich wusste selbst nicht, in welche Richtung meine Geschichte laufen wird“, verrät sie, dass ihr dieses intuitive Schreiben sehr viel Freude bereite.

Dreiech: Autorin der Saga von Eldrid ist über Social Media gut vernetzt

Die Suche nach einem Verlag indes gestaltet sich schwierig. Es gibt Absagen – doch das Urteil der Fachleute ist oft ermutigend für die Autorin. Die Geschichte sei zauberhaft, aber der Verlag habe das Kontingent für die kommenden zwei Jahre voll. Oder auch: Die Geschichte sei beinahe zu spannend für Leser im Kindesalter, aber zu wenig spannend für junge Erwachsen. Annina Safran nimmt die Anregungen auf. Sie erschafft für ihre Geschichte mit einem lebendig gewordenen Schatten das „Urböse“ in der Eldrid-Welt und schreibt das Werk neu. „Zwischenzeitlich hatte ich eine kleine Schreibflaute. Es hat mir nicht mehr so viel Spaß gemacht, weil ich jetzt ja das Ende kannte“, gibt die Autorin mit einem Lächeln zu. Dann beschließt sie, die Bücher selbst herauszugeben. Selbstverständlich professionell, mit Lektorat, Korrektorat und Buchsatz. Mit Veronika Wanderer gewinnt sie eine Illustratorin, die ihr ausdrucksvolle Cover zeichnet und auch für die Karten von Eldrid in den Büchern verantwortlich ist.

So sieht der Einband von „Im Land der Nuria“ aus

Über Social Media ist Annina Safran gut vernetzt – mit Autoren, Buchbloggern und Viel-Lesern. Die Werke verkaufen sich gut und die Buchschlagerin ist bundesweit zu Lesungen unterwegs. In Buchhandlungen und Büchereien, aber auch in Schulen. „Das macht mir viel Spaß. Es ist schön, Kinder zum Lesen zu motivieren, zum Träumen anzuregen und vielleicht sogar selbst zum Schreiben zu animieren.“

Dreiech: Neues Band der Saga von Eldrid ist auch als E-Book erhältlich

Der vierte Band ihrer Saga soll im Sommer erscheinen. Im Mai ist ein Stand auf der Leipziger Buchmesse geplant, den sie sich mit einer Kollegin teilen wird, wenn die Corona-Bestimmungen es bis dahin wieder zulassen. Dazu stehen vier Lesungstermine an Dreieicher Grundschulen in ihrem Kalender, bei denen sie die vierten Klassen einlädt, Ludmilla und die Welt von Eldrid kennenzulernen. Ganz besonders freut es Annina Safran, dass der erste Band der Saga, „Der Spiegelwächter“, am 20. Januar auch als Hörbuch erscheint.

Die Bücher haben alle eine ISBN-Nummer und sind im normalen Buchhandel, online und auch als E-Book erhältlich. Mehr Infos im Internet unter anninasafran.com. (Nicole Jost)

Fantasy-Romane sind vor allem unter Sammlern besonders beliebt. Auf einer Auktion brachte eine besonders wertvolle Ausgabe der Harry-Potter-Reihe dem glücklichen Besitzer satte 34.000 Euro ein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare