Mahner und Motor für die Energiewende

+
Stolze Gründer (von links): Friederike Bürmann, Anne Schubert, Thomas Schupp, Carol-Sue Rombach, Immo Rombach, Rolf Clausing, Franz Scheidel und Peter Duffke. Auf dem Bild fehlen die Mitstreiter Inge Göbl, Ulla Clausing und Karlheinz Duda.

Dreieich (hov) - Bürger aus Dreieich, Langen und Neu-Isenburg bleiben gemeinsam als Mahner am Ball in Sachen Energiewende: Schon lange setzen sich die Anti-Atom-Initiative „ByeByeBiblis“, die Gruppe „Langen gegen Atomkraft“ und der „Watt-Club“ für den Ausstieg aus der Atomkraft ein.

Und sie sind überzeugt von den ökologischen und wirtschaftlichen Vorteilen einer dezentralen Versorgung mit Strom aus erneuerbarer Energie. Nun haben Menschen aus diesen drei Gruppen den gemeinnützigen Verein „ByeByeBiblis – Energiewende in der Region“ gegründet.

„Wir haben als Bürgerinitiativen vieles angestoßen und wollen das in den jeweiligen Gruppen auch unverändert weiter tun“, sagt Mitgründer Franz Scheidel. Mit der Vereinsgründung wolle man aber noch etwas anderes erreichen: „Der Verein wird ein verlässlicher und dauerhafter Motor sein für die Energiewende hier in der Region.“ So will man etwa durch Verbraucherberatung Hilfe zu Umwelt- und Naturschutz geben. Wer sich als Mitglied aktiv einbringen will, ist willkommen (Kontakt: info@byebyebiblis.de).

Fürs erste große Projekt laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren: Im September steht die Kongress-Messe „RegioEnergie Dreieich 2012“ an, „eine Veranstaltung von Bürgern für Bürger“ mit Infos über die Möglichkeiten der erneuerbaren Energien und üppigem Rahmenprogramm.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.