Bürgermeisterwahl

Triumphaler Sieg für Dieter Zimmer

+
Ein strahlender und eindeutiger Sieger: Dieter Zimmer mit Lebensgefährtin Waltraud.

Dreieich - Triumphaler Sieg für Dieter Zimmer: Der SPD-Politiker hat die Bürgermeisterwahl in Dreieich haushoch gewonnen.

Alles zur Bürgermeisterwahl lesen Sie im Stadtgespräch

Mit nahezu unglaublichen 70,7 Prozent ließ der Offenthaler seine fünf Konkurrenten hinter sich. Bei seiner ersten Wahl 2006 hatte Zimmer 67,1 Prozent der Stimmen bekommen. Das zweitbeste Ergebnis erzielte Veith Hamper. Der parteilose Sprendlinger, der von CDU und FWG unterstützt wurde, kam auf 17,3 Prozent.

Wermutstropfen ist die Wahlbeteiligung

Die unabhängigen Bewerber Christian Klementz (5,0), Werner Haimerl (4,1), Daniel Brumme (1,5) und die Linke Natascha Bingenheimer (1,4) spielten nur Statistenrollen. Ein Wermutstropfen ist die Wahlbeteiligung, die bei 42,2 Prozent der rund 31.000 Wahlberechtigten und damit noch unter der von 2006 (47,6) liegt.

Dieter Zimmer sichtlich überwältigt

Veith Hamper (rechts) erzielte das zweitbeste Ergebnis.

„Mit diesem Ergebnis habe ich beim besten Willen nicht gerechnet“, sagte ein sichtlich überwältigter Dieter Zimmer, als er gegen 18.50 Uhr mit seiner Lebensgefährtin Waltraud im Rathaus mit Applaus empfangen wurde. „Das zeigt mir aber auch, dass meine Arbeit der vergangenen sechs Jahre von vielen Bürgern akzeptiert wurde“, so der alte und neue Rathauschef.

„Zeit ist nicht reif für einen Wandel“

„Die Zeit ist nicht reif für einen Wandel, die Zahlen sind eindeutig.“ Veith Hamper stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. „Ich hatte mir eine echte Siegchance ausgerechnet, sonst wäre ich nicht angetreten.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare