Familie in Quarantäne

Vater von Kita-Kindern ist Corona-positiv: Eltern sind verunsichert

In der Kita Schulstraße in Dreieich gibt es einen Corona-Fall. Die betroffene Familie ist in Quarantäne. Die anderen Eltern machen sich große Sorgen.

  • In einer Kita in Dreieich gibt es einen Corona-Fall
  • Die anderen Eltern fragen sich, ob sie ihre Kinder zur Betreuung bringen sollen
  • Die betroffene Familie befindet sich in Quarantäne

Update vom 27.07.2020, 14.10 Uhr: Nachdem ein Familienvater aus Dreieich positiv auf das Coronavirus getestet wurde, gingen seine beiden Kinder noch zwei Tage in die Kita, bevor die gesamte Familie in Quarantäne kam. Am Samstag (25.07.) steht nun fest: Auch eines der beiden Kinder ist mit dem Virus infiziert. Das Testergebnis des Geschwisterkindes steht nach Angaben des Kreises noch aus. Die Kita in Dreieich bleibt wegen des Corona-Falls nun bis auf Weiteres geschlossen. Rund 60 Kinder und Eltern müssen nun in Quarantäne.

Erstmeldung vom 24.07.2020: Dreieich – Aufregung in der Kita Schulstraße in Dreieich: Verunsicherte Eltern fragen sich, ob sie ihr Kind dort aktuell in die Betreuung geben sollen. Die Kitaleitung hatte darüber informiert, dass der Vater einer Familie positiv auf das Coronavirus getestet worden sei. Die Kinder der Familie hatten die Einrichtung in Sprendlingen am Montag und Dienstag noch besucht. Inzwischen ist die gesamte Familie in Quarantäne und bei den Kindern wurden Abstriche genommen.

Corona in Kita Schulstraße in Dreieich: Mögliche Quarantäne für Kindergartengruppe

Das Ergebnis stand gestern nach Angaben von Sandra-Kristin Klauß noch nicht fest. Sollte es positiv ausfallen, werde die Kitaleitung umgehend informiert und sofort gehandelt, so die Pressesprecherin des Kreises Offenbach. Das könnte beispielsweise Quarantäne für die Gruppe bedeuten, in der die Kinder des infizierten Vaters betreut werden.

Die Kitaleitung hat es den Eltern anheimgestellt, ob sie ihr Kind in die Betreuung bringen möchten oder nicht. Demgegenüber heißt es in einem Schreiben des Gesundheitsamtes des Kreises, die Eltern sollten ihr Kinder „vorsichtshalber in häusliche Isolation“ nehmen. Ein Vater, der sich in unserer Redaktion meldete, sieht darin einen Widerspruch.

Corona in Kita Schulstraße in Dreieich: Kinder keinen direkten Kontakt zu Corona-Infiziertem

Allerdings wird in dem Schreiben auch darauf hingewiesen, dass die Kinder keinen direkten Kontakt mit dem an COVID-19 erkrankten Vater hatten. Nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts gehören sie damit nicht einmal zur Kategorie 2, hier geht das RKI von einem „geringeren Infektionsrisiko“ aus. Der Hinweis auf häusliche Isolation sei lediglich eine Empfehlung, so Klauß.  fm

Eine Initiative erhebt nach einer Corona-Infektion in einer Kita Vorwürfe gegen den Kreis Offenbach: Familien sollen eingeschüchtert worden sein. Der Kreis weist die Anschuldigung jetzt zurück.

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare