Ortsverband gibt weiter Gas

ADFC rüstet auf: Über 100 neue Radparker erhöhen Komfort und Sicherheit

Neue Radparker stehen seit Kurzem am Sprendlinger Jugendzentrum.
+
Neue Radparker stehen seit Kurzem am Sprendlinger Jugendzentrum.

Der ADFC-Ortsverband gibt weiter Gas, um das Radeln für die Dreieicher so komfortabel wie möglich zu machen.

Dreieich – Dazu gehören sichere Abstellmöglichkeiten. Und da hat der Ortsverband jetzt mächtig aufgerüstet. Zudem hat der SV Dreieichenhain Geld in die Hand genommen und die Anlage am Minigolfplatz aufgestockt.

Beachtliche 6 250 Euro waren bei der gemeinsamen Crowdfunding-Aktion des ADFC-Ortsverbands und der Volksbank Dreieich zusammengekommen. Der gemeinsame Endspurt mit den Partnern SVD, Waldkindergarten, SG Götzenhain und dem Jugendzentrum Sprendlingen führte schließlich zum Erfolg der Aktion, die das Ziel hatte, sogenannte Felgenkiller durch zeitgemäße Radparker zu ersetzen. 402 Unterstützer spendeten und die Volksbank legte 2 010 Euro drauf.

Mittlerweile haben Mitglieder des ADFC die Abstellanlagen installiert. Dabei wurden alle Stadtteile berücksichtigt. Die Standorte: Waldkindergarten im Seegewann (Buchschlag/Sprendlingen) mit Bügeln für zehn Fahrräder, davon vier für die kleinen Besucher, Jugendzentrum Benzstraße (Sprendlingen) für ebenfalls zehn Drahtesel, Sportgelände der SGG in Götzenhain (verlängerte Rheinstraße) für 16 Räder, Minigolfplatz Offenthal (gegenüber Bahnhof) für acht Fahrräder. An der Minigolfanlage des SV Dreieichenhain in der Koberstädter Straße sind 24 Stellplätze entstanden, zehn von ihnen hat der SVD finanziert.

Neue Radparker stehen seit Kurzem am an der SVD-Minigolfanlage.

„Es ist schön, dass wir dieses umfangreiche Projekt nun erfolgreich zum Abschluss bringen konnten“, sagt Bernd Kiefer. Der ehemalige Vorsitzende des ADFC Dreieich hatte die Aktion initiiert und maßgeblich vorangetrieben.

„Wir setzen uns nicht nur dafür ein, dass Dreieicher per Rad sicher auf den Straßen unserer Stadt unterwegs sein können. Die Radfahrer sollen auch Radparker vorfinden, an denen sie ihre Räder stabil abstellen und fest anschließen können. Deshalb danken wir allen Beteiligten für ihre Unterstützung“, betont ADFC-Vorstandsmitglied Oliver Martini. Er spricht auch der Stadt ein Lob aus, die vor Kurzem 39 neue Radparker aufgestellt hatte. „Ganz besonders freuen wir uns aber darüber, dass der SV Dreieichenhain sich dieser Aktion auf besondere Weise angeschlossen hat und zehn Radparker auf eigene Rechnung angeschafft hat. Damit gibt es in diesem Frühjahr insgesamt 107 neue Radparker in Dreieich. Das ist doch eine gute Meldung in dieser schwierigen Zeit“, sagt Martini.

fm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare