Charmante Notlösung

Luft & Liebe auf der Parkterrasse: Kultureller Rettungsanker für Dreieich im Coronajahr

Die neue Terrasse der Bürgerhäuser Dreieich mit Blick auf den Bürgerpark hat ihre Feuertaufe bestanden.
+
Zauberhafte Atmosphäre: Was als Notlösung an den Start ging, entpuppte sich sehr schnell als Volltreffer. Die Terrasse mit Blick auf den Bürgerpark hat ihre Feuertaufe bestanden.

Sie war eine aus der Coronanot heraus geborene Lösung, aber die Reihe Luft & Liebe auf der Parkterrasse des Bürgerhauses in Sprendlingen entpuppte sich als Volltreffer.

Dreieich - Betriebsleiter Benjamin Halberstadt und Veranstaltungsleiterin Maria Ochs ziehen ein rundum positives Fazit – etliche lobende Mails von Zuschauern und Künstlern sind Beleg dafür, dass die „kulturelle Grundversorgung 1.5“ hervorragend angenommen wurde. Wer mal da war, wird’s bestätigen: Programm, Location, Ambiente, Hygienekonzept – das passte. „Danke für den herzlichen Empfang nach vier Monaten und einer Woche Bühnenentzug und die wunderbare Betreuung“, schrieb Sängerin Anne Haigis ins Gästebuch.

Singer/Songwriterin Miss Allie notierte: „Vielen Dank für eure liebe Umsorgung! So eine süße Bühne! So liebe Menschen!“ Ein Besucher aus Obertshausen hat seine Begeisterung per E-Mail so formuliert. „Vielen Dank für das absolute Kultur-Highlight des Covid-19-Sommers. Die Veranstaltungen waren allesamt ein Erlebnis, eure Atmosphäre auf der Parkterrasse zukunftsweisend. Wir freuen uns schon auf den Kulturhotspot Dreieich!“

Sommer – das ist für Benjamin Halberstadt und sein Team normalerweise die Zeit der Burgfestspiele in Dreieichenhain und des Maislabyrinths mit Kleinkunst in Götzenhain. Aber in diesem Sommer war eben nichts normal. Erstmals seit 2007 mussten Kultur-Fans aus der ganzen Region auf das Freiluft-Spektakel in Dreieichenhain verzichten, auch das Maislabyrinth war ob der Auflagen nicht zu stemmen. Die Corona-Pandemie ließ dem Eigenbetrieb Bürgerhäuser keine andere Wahl, als beide Reihen abzusagen.

Doch einen Sommer ganz ohne Veranstaltungen wollten Halberstadt und seine Programmchefin Maria Ochs nicht hinnehmen. Kurzerhand riefen sie die Reihe Luft & Liebe ins Leben. Und die Idee der kulturellen Grundversorgung Dreieichs ging auf. Kabarett, Comedy, Zauberei, Musik, Lesungen – mit knapp 30 Veranstaltungen sorgten die Organisatoren für ein buntes Programm unter freiem Himmel. Das Wetter spielte mit: Nur ein Auftritt musste wegen Regens in den großen Saal des Bürgerhauses verlegt werden.

Unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts konnten pro Abend/Matinee 130 Zuschauer in den Genuss einer Livevorstellung kommen. Insgesamt nahmen 3 500 Besucher Platz, die allermeisten Auftritte waren ausverkauft. „Wir freuen uns, dass alles so gut geklappt hat und wir trotz Corona ein Sommerprogramm anbieten konnten. Auch die Parkterrasse hat ihre Feuertaufe bestanden“, resümiert Halberstadt zufrieden. Die Vergrößerung des Freigeländes war ein lang gehegter Wunsch des Bürgerhauschefs, der gerade rechtzeitig in Erfüllung gegangen war. Es gibt bereits Überlegungen, wie es mit einem Programm auf der Open-Air-Spielstätte mit Blick ins Grüne im nächsten Jahr weitergehen könnte. Jetzt aber startet erst einmal die Spielzeit 2020/21 im Bürgerhaus – ebenfalls unter besonderen Bedingungen und mit einem ausgefeilten Hygienekonzept. Ausverkauft ist das Gastspiel der internationalen Theatercompany Familie Flöz am 25. September. (Von Frank Mahn)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare