Für Soziales und Finanzen

Neuer Bürgermeister übernimmt Aufgabenbereich seines Vorgängers

+
Martin Burlon (rechts) bei seiner Amtseinführung

Dreieich – Seit Donnerstag ist der neue Bürgermeister Martin Burlon im Amt. Die Bezeichnung ist für den ehemaligen Ersten Stadtrat selbst noch ungewohnt, wie er im Gespräch zugibt. Von Holger Klemm

Burlon berichtet von seinem ersten Auftritt in dieser Funktion bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Offenthal, bei der die Urkunden zur Beförderung schon von ihm als Bürgermeister unterschrieben worden waren.

Und in den kommenden Monaten wird gleich alles von ihm abverlangt, da er bis zur Wahl eines neuen Ersten Stadtrats oder einer neuen Stadträtin alleiniger Hauptamtlicher und damit für alle Dezernate zuständig ist. „Mein Vorteil ist natürlich, dass das nicht neu für mich ist und ich mit der Verwaltung gut vertraut bin.“ Als Ex-Bürgermeister Dieter Zimmer im vergangenen Jahr einige Zeit ausfiel, war Burlon schon einmal in der Situation gewesen. Auch jetzt könne er auf die Unterstützung der Verwaltung sowie die ehrenamtlichen Stadträte im Magistrat bauen, die ihn bei einigen Terminen entlasten werden.

Schon im Vorfeld hatte Burlon angekündigt, am Zuschnitt der beiden Dezernate keine Änderung vorzunehmen: „Das ist gut aufeinander abgestimmt.“ Er selbst wird die Aufgaben von Zimmer übernehmen, zu denen unter anderem Soziales, Schule und Integration, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing sowie Finanzen und Controlling gehören. Das seien auch die Bereiche, in denen in nächster Zeit einiges ansteht.

Kinderbetreuung und Finanzen

Burlon nennt das Dauerthema Kinderbetreuung, bei der die neuen Einrichtungen in Betrieb gehen sollen und weiterhin Personal gefunden werden muss, sowie die Finanzen. Da stehe die Stadt angesichts der nicht mehr so rosig aussehenden Situation vor Herausforderungen. Der neue Kämmerer müsse im ersten Halbjahr die Aufstellung des Haushaltsplans für das Jahr 2020 im Blick haben.

Das Soziale umfasse nicht nur die Kinderbetreuung, sondern ein breites Spektrum von der Jugend- bis zur Seniorenarbeit sowie die Integration. Ein weiterer wichtiger Punkt sei die Wirtschaftsförderung. Burlon will sich in diese Bereiche mit ihren Themen, die er als Erster Stadtrat bislang nur begleitet habe, intensiver einarbeiten. Doch die Herausforderung schrecke ihn nicht.

Sein bisheriges Aufgabengebiet (Bürger und Ordnung, Planung und Bau sowie Gebäudemanagement) soll vom neuen Ersten Stadtrat/ der neuen Stadträtin übernommen werden. Burlon kann nach Ablauf der Frist nur so viel sagen, dass etliche Bewerbungen eingegangen sind. Nun stünden die Gespräche im Wahlvorbereitungsausschuss an. Noch sei es zu früh, Aussagen über einen Wahltermin treffen zu können. Burlon richtet sich jedenfalls nach eigenen Angaben darauf ein, bis zu den Sommerferien für beide Dezernate zuständig zu sein. „Vielleicht klappt es aber auch schon vorher.“

Bilder zur Amtseinführung von Bürgermeister Martin Burlon

Wenn man ihn darauf anspricht, welche Eigenschaften er sich von seinem Nachfolger/seiner Nachfolgerin wünscht, antwortet Burlon, dass dieser/diese sich schnell mit den Themen und der Stadt vertraut machen sollte. Zudem hofft der Bürgermeister auf eine kollegiale und vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt.

Auch in seinem bisherigen Aufgabengebiet steht in den kommenden Monaten einiges an. Dabei handele es sich um das Stadtentwicklungskonzept, an dem eine Arbeitsgruppe aus Politik und Verwaltung seit einiger Zeit arbeitet. Der Bürgermeister geht davon aus, dass einige Punkte in absehbarer Zeit der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare