Polizei sucht Zeugen

Albtraum nach dem Gassigehen: Männer fesseln Frau vor ihrem Zuhause

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. (Symbolbild)
+
Die Polizei sucht nach einem Überfall in Dreieich zwei Räuber (Symbolbild)

In Dreieich nahe Offenbach wird eine Frau vor ihrem eigenen Haus gefesselt. Doch sie kann sich befreien.

Dreieich – Eine Frau hat nach dem Gassigehen mit ihrem Hund in Dreieich (Kreis Offenbach) einen wahren Albtraum erlebt. Zwei Männer überwältigten sie im Eingangsbereich ihres Hauses und fesselten sie, berichtet die Polizei.

Die Tat ereignete sich am Sonntag (22.08.2021) gegen 20 Uhr in der Daimlerstraße. Während die 76 Jahre alte Frau gefesselt im Eingangsbereich lag, durchsuchten die beiden maskierten Räuber die Wohnung. Die Frau arbeitet unterdessen an ihrer Flucht und befreite sich schlussendlich von den Fessel.

Dreieich (Kreis Offenbach): Frau befreit sich von den Fesseln

Die 76-Jährige floh zu ihrem Auto und hupte dort mehrmals laut. Das reichte, um die beiden Räuber zu stören. Sie rannten mit ihrer Beute (Schmuck und Geld) aus dem Haus und flohen in eine unbekannte Richtung. Die Frau erlitt bei dem Überfall in Dreieich nahe Offenbach diverse Blessuren, die allerdings laut Polizei nicht schwerwiegend sind

Die Frau beschreibt die Räuber wie folgt: Sie sind etwa 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß. Beide waren dunkel gekleidet. Die Kriminalpolizei in Offenbach hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen. Sie nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 069 8098-1234 entgegen. (chw)

Erst kürzlich ist ein Taxifahrer in Dreieich überfallen worden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion