Feuerwehr im Einsatz

Auto wird in Graben geschleudert: Vier Menschen verletzt – Neue Details

Ein Unfallauto rutschte in den Graben. Die Bundesstraße musste voll gesperrt werden.
+
Ein Auto rutschte bei dem Unfall in Dreieich in den Graben. Die Bundesstraße musste voll gesperrt werden.

Auf der B486 bei Dreieich nahe Offenbach kommt es zu einem Unfall. Zwei Autos stoßen zusammen. Durch die Wucht landet ein Wagen im Graben.

Update vom Dienstag, 09.02.2021, 14.25 Uhr: Zu dem Unfall auf der B486 bei Dreieich im Kreis Offenbach, bei dem zwei Autos am Montag (08.02.2021) zusammenstießen, hat die Polizei Südosthessen nun neue Informationen bekannt gegeben. An beiden beteiligten Autos ist demnach ein Schaden in Höhe von 14.000 Euro entstanden.

Laut Polizei handelt es sich bei dem Auto, das in den Gegenverkehr gekommen ist, um einen Toyota. Darin saß eine 20-jährige Frau aus Neu-Isenburg mit ihrer ebenfalls 20 Jahre alten Beifahrerin. Sie prallten gegen eine entgegenkommende Mercedes-E-Klasse eines 57-Jährigen aus Rödermark. Der Beifahrer dieses Autos war ein 19-Jähriger.

Auto wird in Graben geschleudert: Vier Menschen verletzt

Erstmeldung vom Dienstag, 09.02.2021: Dreieich - Auf der B486 bei Dreieich im Kreis Offenbach ist es zu einem Unfall gekommen. Zwei Autos stießen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wird ein Wagen in einen Graben geschleudert. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen an.

Passiert ist der Unfall am Montag (08.02.2021) gegen 22 Uhr auf der Bundesstraße 486 zwischen Offenthal und Urberach. Laut Angaben der Polizei Südosthessen verlor ein Autofahrer aufgrund der schneebedeckten Straße die Kontrolle über seinen Wagen und geriet in den Gegenverkehr. Dabei stieß er mit einem Fahrzeug auf der anderen Spur zusammen. Ein Wagen sei durch die Wucht des Aufpralls von der Straße gerutscht und im Graben gelandet, wie die Feuerwehr Dreieich-Offenthal berichtet.

Offenbach: Verletzte Person nach Unfall – Bundesstraße nahe Dreieich gesperrt

Verletzt wurden bei dem Unfall bei Dreieich nahe Offenbach vier Personen, jedoch nur leicht. Wie die Feuerwehr berichtet, saß bei ihrem Eintreffen noch eine verletzte Person im Auto. Sie war aber weder eingeschlossen, noch eingeklemmt. Alle anderen Beteiligten konnten ihre Autos selbständig verlassen. Die Bundesstraße wurde nach dem Unfall komplett gesperrt.

Der Einsatz der Feuerwehr dauerte bis etwa bis 00.30 Uhr. Rund 25 Kräfte waren mit insgesamt fünf Fahrzeugen vor Ort. Außerdem vier Rettungswagen (RTW) und ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) sowie mehrere Polizeistreifen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. (svw) Bei einem anderen Unfall auf der B486 wird ein junger Mann verletzt. Sein Opel Astra kollidierte mit einem BMW, schleuderte in den Grünstreifen und kommt auf dem Dach zum liegen.  

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion