Sockengolf, Mutmacher und Fabelwesen

Schule spornt Kinder mit Fotoaktion zu Kreativität an – Heute beginnt Quarantäne-Zehnkampf

So sieht die Fantasie-Rakete von Ole S. aus, die er bei der Foto-Challenge einreichte.
+
So sieht die Fantasie-Rakete von Ole S. aus, die er bei der Foto-Challenge einreichte.

Um die Schüler während der virusbedingten Schließung auch kreativ zu fordern, hat sich die Weibelfeldschule zwei besondere Aktionen ausgedacht: Zwölf Tage lang waren die Kinder und Jugendlichen dazu aufgerufen, bei einer Foto-Challenge mitzumachen und eigene Bilder zu einem bestimmten Motto einzuschicken.

Dreieich – „Wir befinden uns gerade in einer besonderen Ausnahmesituation. Uns ist bewusst, dass die vielen Beschränkungen sicherlich für euch und eure Familien eine große Herausforderung darstellen“, richtete Büchereileiterin Linda Hein, die die Aktion koordiniert, sich in ihrem Appell an die Schüler. 

Um den Kindern und Jugendlichen einen Anreiz zu geben, dass der Tag „nicht nur aus Schularbeiten, Zocken und Fernsehen“ besteht, gab es je ein Thema des Tages, zu dem die Weibelfeldschüler Bilder einreichen konnten: Sie konnten mit der Kamera auf Motivjagd gehen oder etwas malen oder basteln und dann abfotografieren und einschicken. Zu Themen wie „Zeitreise“, „Superhelden“ oder „Frühlingserwachen“ kamen so jede Menge Bilder zusammen, die auf der Homepage der Schule gesammelt werden. „Viele Beiträge sind super kreativ. Eine richtige kleine digitale Ausstellung ist das geworden!“, freut sich Hein. Das Ganze sei natürlich ein freiwilliges Angebot für die Schüler, das parallel zu den Unterrichts- und Arbeitsaufträgen läuft, um für Abwechslung in der Freizeit zu sorgen. „Dieser charmante Wettbewerb sollte einfach die Möglichkeit geben, sich kreativ auszudrücken und sich mit Klassenkameraden weiter verbunden zu fühlen“, sagt Hein. Erfreulich sei, dass auch viele Lehrkräfte mitgemacht haben.

Ab dem heutigen Beginn der Osterferien gibt es eine tägliche neue Herausforderung für die Weibelfeldschüler – diesmal eine sportliche. „Wir haben einen Quarantäne-Zehnkampf organisiert, an dem auch gerne die ganze Familie und Freunde teilnehmen können“, sagt Hein. In zehn kleinen Einzelwettkämpfen, die am Stück durchgeführt werden sollen, können die Mitstreiter Punkte sammeln und sich miteinander messen – natürlich jeder im eigenen Zuhause.

„Mein Mutmacher“ lautete ein weiteres Tagesthema der Aktion. Dazu zeigte Schülerin Sandra Z. dieses niedliche Stofftier samt Zeichnung.

Zu den Disziplinen gehören unter anderem Klorollenflippen, Papierflieger-Distanzwurf oder Sockengolf. Sportlehrer Benny Döring hat die zehn Herausforderungen so entwickelt, dass sie jeder in den eigenen vier Wänden mit Alltagsgegenständen umsetzen kann. Einige Disziplinen dürften die Eltern besonders freuen: Bei der Prüfung „Schnuffelboard“ müssen die Kinder beispielsweise mit einem Besen oder Wischmob ein Päckchen Taschentücher über ein einen Quadratmeter großes Spielfeld schieben. „Endlich wird die Bude mal gewischt“, kommentiert Sportlehrer Döring diese Aufgabe.

In einem Onlineboard hat der Sportlehrer anschaulich alle Anleitungen und Regeln aufgelistet, dazu können die Schüler ihre Ergebnisse posten, aber auch Eindrücke, Bilder und Videos von ihrer Teilnahme an dem etwas anderen Zehnkampf. Bewegung und Spaß stehen bei der sportlichen Ferienaktion im Vordergrund. „Wir möchten allen, die Lust haben, diesen witzigen Wettbewerb anbieten, um die Osterferientage auch im kleinen Kreis daheim lustig zu gestalten.“

Infos im Internet

wfs-dreieich.de/category/fotochallenge20/

padlet.com/bennydoering85/z0h4de1duhbb

Von JULIA RADGEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare