Hitze in Hessen

Freibad nur an Freitagen länger offen

Dreieich - Obwohl für diese Woche eine extreme Hitzeperiode vorhergesagt ist, wird das Parkschwimmbad nur am Freitag (27.) länger geöffnet haben als üblich. Das sagte gestern Dalila Kahl, Betriebsleiterin der Schwimmbäder Dreieich, auf Nachfrage der Redaktion.

Kahl führt vor allem personelle Gründe für diese Entscheidung an. Angesichts des heißen Sommers seien die Mitarbeiter schon seit Wochen stark belastet. Die Schwimmmeister hätten eine große Verantwortung. Der Beruf erfordere höchste Aufmerksamkeit und sei sehr anstrengend, so Kahl. „Zehn Stunden in der prallen Sonne, dazu der Lärmpegel, viele Badegäste in den Becken, die man im Blick haben muss“ – da könne man die Öffnungszeiten nicht einfach beliebig verlängern, sagt die Betriebsleiterin. Man dürfe auch nicht vergessen, „dass wir jetzt schon von morgens 6 bis nach 22 Uhr im Bad sind.“ Morgens muss der Betrieb vorbereitet, abends sauber gemacht werden.

Kurzfristig Aushilfen anzuheuern, sei unmöglich. Das gebe der Markt nicht her. Die Zusatzzeit am Freitag sei ein Kompromiss zum Start ins Wochenende, erläutert Kahl. Das sei in extrem heißen Phasen im Übrigen auch in den Vorjahren schon so gehandhabt worden.

Saniertes Parkschwimmbad eröffnet

Kahl hält auch die Nachfrage für nicht gegeben. Sie nennt Zahlen vom vergangenen Freitag, als das Tor erst um 21 Uhr schloss. Zwischen 19 und 20 Uhr seien 40 Gäste gekommen, zwischen 20 und 20.30 Uhr acht. An einem anderen Wochentag – mit regulärer Öffnungszeit – wurden zwischen 19 und 20 Uhr 32 Besucher gezählt. Der Personal- und Kostenaufwand, meint die Betriebsleiterin, würden in keinem angemessenen Verhältnis zum Ertrag stehen.

Deshalb bleibt es bei der Freitagsausnahme, vorausgesetzt, es ist richtig heiß. Die Badezeit endet dann um 20.45 Uhr. Ob länger offen ist, steht auf der Homepage.

Die 25 Badeseen und Freibäder in der Region

Rubriklistenbild: © Archivbild: OP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare