Kirche und Kerb während Corona

Kerbbaum, Biergarten und ein Gottesdienst unter freiem Himmel

Ein Bild aus glorreichen Zeiten: Die Erasmus-Alberus-Kirche in Sprendlingen
+
Ein Bild aus glorreichen Zeiten: Die Erasmus-Alberus-Kirche in Sprendlingen

Gestoppte voll war die Erasmus-Alberus-Kirche in Sprendlingen bei den Kerbgottesdiensten der vergangenen Jahre. In der Coronakrise ist das unmöglich.

Dreieich - Eine Kerb mit großem Zelt, wie sie zuletzt gefeiert wurde, kann es in Sprendlingen nicht geben. Doch das Kerbteam um seinen Vorsitzenden Olli Bohrer hat ein kleines Alternativprogramm arrangiert.

Am Freitag, 14. August, stellt der Verein einen Baum auf dem Kerbplatz auf. Nicht mit Muskelkraft wie sonst, sondern mit einem Kran. An drei Tagen kann zudem – neben der SKG-Gaststätte – ein Biergarten der Familie Hausmann besucht werden. Platz ist für maximal 250 Personen, im Gegensatz zu normalen Zeiten wird ein Eintritt von fünf Euro verlangt. Die Öffnungszeiten: Freitag 17 bis 24 Uhr, Samstag 14 bis 24 Uhr und Sonntag 11 bis 22 Uhr. Am Sonntag um 10.30 Uhr ist ein Gottesdienst auf dem Gelände angesetzt.

Am Montag trifft sich das Kerbteam zum gemeinsamen Mittagessen, um danach dem Haus Ulmenhof seine Aufwartung zu machen. Die Senioren können sich freuen: Die „Gelbhemden“ bringen Kuchen mit. fm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare