Blaulicht

Waren es frustrierte Schüler? Polizei ermittelt wegen kruden Parolen und verbotenem Symbol an Schule

Unbekannte haben an einer Schule in Dreieich (Kreis Offenbach) Parolen und ein Hakenkreuz an die Wand gesprüht. (Symbolbild)
+
Unbekannte haben an einer Schule in Dreieich (Kreis Offenbach) Parolen und ein Hakenkreuz an die Wand gesprüht. (Symbolbild)

Vandalen haben an einer Schule in Dreieich (Kreis Offenbach) Parolen an die Wand gesprüht. Eine Botschaft lässt eine Vermutung auf die Täter zu, die auch ein Hakenkreuz hinterließen.

Dreieich – Die Sommerferien in Dreieich im Kreis Offenbach haben zwar begonnen, einige haben aber mit dem Schuljahr offenbar noch nicht abgeschlossen. Zumindest liegt die Vermutung an der Weibelfeldschule im Ortsteil Sprendlingen nahe.

An der Schule in der Straße „Am Trauben“ haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag (20.07.2021) verschiedene Parolen und zudem Hakenkreuze an mehrere Wände gesprüht, berichtete die Polizei. Da auch der Schriftzug „Scheiß Lehrer“ an die Wand geschrieben wurde, könnten der oder die Täter durchaus einen Bezug zur Schule haben, heißt es im Polizeibericht.

Vandalen an Schule in Dreieich bei Offenbach: Fachkommissariat ermittelt wegen Hakenkreuz

Obendrein haben die Unbekannten einen Baum, der erst vor wenigen Tagen von einer Abschlussklasse gepflanzt wurde, gestohlen. Das Fachkommissariat für Staatsschutzdelikte ermittelt nun wegen der Hakenkreuze in Dreieich. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen. (esa)

Immer wieder kommt es an öffentlichen Gebäuden und Plätzen zu Vandalismus. Auch an einem Sportplatz in Dreieich hinterließen Unbekannte ein Hakenkreuz.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion