Brand in Dreieich

Ein Verletzter bei Feuer in Autowerkstatt

Großeinsatz der Feuerwehr bei einem Brand in einer Autowerkstatt in Dreieich.
+
Großeinsatz der Feuerwehr bei einem Brand in einer Autowerkstatt in Dreieich.

Die Rauchsäule war weithin zu sehen, doch die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Bei einem Feuer in einer Autowerkstatt in der Darmstädter Straße in Dreieich wurde am Dienstagmittag ein Mann leicht verletzt.

Dreieich – Der Mitarbeiter wollte die Flammen löschen und erlitt kleinere Verbrennungen und eine leichte Rauchgasvergiftung.

Weil mehrere Notrufe eingegangen waren, ging die Feuerwehr von einem größeren Brand aus. Zwölf Fahrzeuge mit rund 80 Einsatzkräften rückten aus. „Zum Glück mussten nur wenige Leute eingesetzt werden, sodass ein Großteil schon frühzeitig die Einsatzstelle wieder verlassen konnte“, sagt Stadtbrandinspektor Markus Tillmann. In der Werkstatt brannten mehrere Plastikeimer sowie Werkzeug und Autoersatzteile. Das sorgte für eine immense Rauchentwicklung, doch die Brandschützer hatten die Lage binnen weniger Minuten im Griff.

Spezialisten der Kripo versuchen nun, die Brandursache herauszufinden. Nach ersten Erkenntnissen könnte das Feuer bei Flex- oder Schweißarbeiten ausgebrochen sein. Den Schaden beziffert die Polizei auf mindestens 25 000 Euro, da auch ein Oldtimer in Mitleidenschaft gezogen wurde.  fm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare