Erdarbeiten ruhen, aber in den Häusern wird fleißig gewerkelt

Zwei neue Häuser in der Hainer Chaussee in Dreieich entstehen

+

Die Arbeiten an den zwei Häusern in der Hainer Chaussee laufen aufgrund der aktuellen Umstände nicht ganz nach Plan. Aber gearbeitet wird trotzdem.

Dreieich – Es läuft nicht alles nach Plan, aber das würde in dieser Zeit auch an ein Wunder grenzen. Unter Regie der DreieichBau AöR entstehen auf dem ehemaligen Opel-Gelände an der Hainer Chaussee zwei Häuser mit 37 Mietwohnungen.

Während in den Gebäuden bislang ohne Einschränkung fleißig gewerkelt wird, ruhen die Erdarbeiten voraussichtlich noch bis Ende dieser Woche, weil das beauftragte Unternehmen personelle Engpässe hat. Der Zeitplan sei dadurch noch nicht in Verzug geraten, sagt Dirk Böttcher, technischer Leiter der DreieichBau. 

Die beiden Häuser, die von der Firma ALHO in Modulbauweise hochgezogen wurden, sollen im Oktober bezugsfertig sein. Noch offen ist, wann auf dem 1,7 Hektar großen Areal die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt mit weiteren 63 Wohnungen beginnen können. 

 Nachdem bei der europaweiten Ausschreibung kein Angebot eingereicht wurde, ist die DreieichBau auf mehrere Unternehmen zugegangen. Böttcher ist zuversichtlich, dass dieses sogenannte Verhandlungsverfahren in nicht allzu langer Zeit zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden kann.

fm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare