Predigt unter freiem Himmel

Dreieichenhain: Drei Gottesdienste der Burgkirchengemeinde zur stillen Kerb

+
Traumhafte Kulisse und die Kirche im Blick: Im Burggarten finden am Pfingstsonntag gleich drei Gottesdienste statt.

Mit dem Aufstellen des Baums wäre am Freitag nächster Woche die 302. Kerb in Dreieichenhain eröffnet worden. In diesem Jahr ist alles anders. Wo sonst sechs Tage lang der Ausnahmezustand herrscht, wird von Jubel, Trubel, Heiterkeit wenig zu spüren sein.

Dreieichenhain – Das Coronavirus hat auch die Haaner Nationalfeiertage über Pfingsten ausgebremst, aber ganz ohne geht’s natürlich nicht: Die Haaner feiern ihre Kerb im Stillen.

2018 im Zelt, 2019 in der renovierten Kirche, 2020 unter freiem Himmel: Die Burgkirchengemeinde bittet am Sonntag, 31. Mai, zu drei Pfingstgottesdiensten in den Burggarten. Sie beginnen um 10, 11.30 und 13 Uhr. Ganz wichtig: Teilnehmen kann nur, wer sich angemeldet hat. Jeder Termin kann von maximal 100 Personen wahrgenommen werden.

Nach Angaben von Pfarrer Markus Buss hat die Burgkirchengemeinde in Abstimmung mit dem Ordnungsamt der Stadt ein Schutzkonzept erstellt. Die Plätze für die Besucher sind markiert und haben ausreichend Abstand voneinander. Die Teilnehmer sollen einen Mundschutz tragen, auf Gemeindegesang wird verzichtet. Ordnungskräfte regeln das Ankommen und Verlassen der Besucher, deren Namen in Listen eingetragen werden, um gegebenenfalls Infektionsketten nachverfolgen zu können. Am Ein- und Ausgang gibt es Spender zur Desinfektion der Hände.

Interessenten können sich ab sofort und bis spätestens 28. Mai anmelden. Sie müssen Namen, Adresse und Telefonnummer angeben. Gleiches gilt für etwaige Begleitpersonen (nicht mehr als eine). Das kann im Gemeindebüro (z 06103 81505) oder per E-Mail an pfingstsonntag.im.hayn@gmail.com erfolgen. Das Gemeindebüro ist Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und am 28. Mai zusätzlich von 17 bis 19 Uhr zu erreichen.

Die Gottesdienste gestalten Markus Buss, seine Frau Barbara Schindler, Mitglieder des Kirchenvorstands und der aktuelle Jahrgang der Kerbborsche. Für Musik sorgt ein kleines Bläserensemble des Blasorchesters Dreieich. Auch wenn die Kerb leider nicht wie gewohnt stattfinden kann und die Gottesdienste stiller und kürzer sein werden als üblich, wird das Pfarrehepaar wieder heitere Worte auf hessisch predigen. „Und die Kerbborsche tragen das Haaner Lied vor. Allerdings ist auch dies in der Corona-Zeit nur auf deutlich verhaltene und damit ruhigere Weise als sonst möglich“, so Markus Buss.

Unter www.burgkirche.de gibt es am Pfingstsonntag im Rahmen der „Aufsuchenden Kirche 2.0“ noch einen Videoclip mit einem Sketch des Pfarrehepaars zu sehen, der auf humorvolle Weise Bezug auf die Absage der Kerb nimmt.

Bei schlechtem Wetter finden die Gottesdienste nicht statt. Am Pfingstsonntag gibt es dazu ab 8 Uhr Informationen auf dem Anrufbeantworter von Buss und Schindler, z 06103 2029422, und auf der Homepage.  fm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare