E-Mobilität auf die Sprünge helfen

Extra Parkplätze für Elektro-Autos?

Dreieich - Mehr Initiativen zur Förderung der Elektro-Mobilität wünscht sich die Dreieicher Linke. Die zweiköpfige Fraktion hat einen Antrag formuliert, der morgen im Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Energie zur Behandlung ansteht.

Die Linke will der E-Mobilität in der Stadt auf die Sprünge helfen. In ihrem Antrag fordert sie die zeitnahe Einführung von Parkflächen für E-Autos im öffentlichen Raum. „Wir stellen uns vor, dass Parkplätze umgewidmet oder auch neu geschaffen werden. Die Flächen müssten gesondert gekennzeichnet sein“, so Fraktionsvorsitzende Natascha Bingenheimer. Viele Städte hätten solche Parkplätze schon ausgewiesen, beispielsweise Stuttgart und Aachen.

„Wir begrüßen es ausdrücklich, dass die Stadt Dreieich über die Stadtwerke bereits ein E-Mobil angeschafft hat, das die Stadtverwaltung in Anspruch nehmen darf. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wir erhoffen uns jedoch darüber hinaus weitere Initiativen, um alternative Formen der Fortbewegung effizient zu fördern“, führt Bingenheimer aus. Sie verweist auf das Elektromobilitätsgesetz, auf dessen Basis weitere Maßnahmen auf kommunaler Ebene umgesetzt werden könnten. Als Beispiele nennt Bingenheimer neben den Parkflächen die Nutzung von für besondere Zwecke bestimmte öffentliche Straßen oder Wege und Vergünstigungen bei Parkgebühren.

„Angesichts zunehmender Verkehrsströme, steigenden Flächenverschleißes von fahrenden und stehenden Fahrzeugen und von Luftverschmutzung durch den altkraftstoffbetriebenen Pkw-Verkehr ist die konsequente Förderung von E-Mobilität unbedingt geboten. Da E-Autos nach wie vor in Anschaffung und Unterhalt sehr teuer sind, staatliche Zuschüsse bis dato lediglich sehr begrenzte Wirkung entfalten und die Infrastruktur bezüglich Ladesystemen hinterher hinkt, sind weitere Möglichkeiten auszuschöpfen, um die E-Mobilität aktiv anzustoßen“, meint Bingenheimer.

Die neuen E-Autos aus Paris

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare