ADFC will Lust aufs Radeln machen

Sprendlingen (hok) - Die erste Radtour des Jahres könnte Interessierte am Sonntag, 4. März, zum Bürgerhaus Sprendlingen führen. Dort findet unter dem Motto „FITt 2012“ die große Fahrradschau des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) statt.

Von 11 bis 17 Uhr gibt es jede Menge Infos. Außerdem werden die neuesten Modelle namhafter Marken und aktuelle Trends beim Zubehör gezeigt.

„FIT 2012“ steht für Fahrrad-Informationstag - gedacht für alle, die gerne radeln beziehungsweise dabei sind, das Rad wieder zu entdecken. Sportler sind ebenso angesprochen wie Gelegenheitsradler. Nach der Eröffnung gegen 11 Uhr und den Grußworten von Schirmherr Landrat Oliver Quilling und Bürgermeister Dieter Zimmer begleitet eine abwechslungsreiche Vortragsreihe von 11.30 bis 16.15 Uhr die Schau. Aufgrund der großen Nachfrage bei früheren Veranstaltungen liegen die Schwerpunkte bei „GPS & Orientierung“, der Technik und dem angenehmen Radfahren.

ADFC: Körperliche Probleme wegen kleiner Rahmen oder falscher Sitzhaltung

Das Spektrum der Vorträge reicht von den Tipps zum Kauf der richtigen Modelle über den Routenplaner und den Erfahrungen einer E-Bike-Radlerin bis hin zur richtigen Sitzhaltung. Denn nach Angaben des ADFC sitzen viele Radler zu tief, haben einen zu kleinen Rahmen und entsprechend körperliche Probleme. Nach ihren Vorträgen beantworten die Referenten Fragen.

An verschiedenen Themenständen des ADFC geht es unter anderem um die Dauerbrenner GPS, E-Bikes, Mountainbikes und Reisen. Außerdem informiert der Verein mit seinen deutschlandweit mehr als 135. 000 Mitgliedern über seine Leistungen und Aktivitäten. Ziel seiner Lobbyarbeit sei es, dass Radler schnell, direkt, umwegfrei, sicher und komfortabel radeln können. Zu haben sind zahlreiche Broschüren zu Technik, verkehrspolitischen Themen sowie Radwanderkarten.

Der ADFC stellt sein Projekt „Bett & Bike“ vor, das Radtouristen den Weg zur geeigneten Unterkunft aufzeigen will. In einem Katalog dazu sind an die 5 300 anerkannte B&B-Betriebe beschrieben. Ebenfalls erhältlich ist das aktuelle Programmheft mit mehr als 400 lokalen Radtouren, die an mehreren Plätzen im Kreis starten und zum Mitradeln einladen. Besucher können natürlich auch ihre individuellen Fragen zu allen Themen loswerden.

Codierung wichtig zur Vorbeugung von Diebstählen

Fachhändler aus der Region unterstützen den „FIT 2012“. Die Auswahl reicht vom maßangefertigten Reiserad der Spitzenklasse über das Tandem bis zum Liege-Dreirad für ein bequemes Radvergnügen.

Zum umfangreichen Angebot gehört auch die Codierung. Damit können Räder nahezu fälschungssicher ihrem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden. Der ADFC sieht darin einen wichtigen Beitrag zur Vorbeugung von Diebstählen. Benötigt werden der Kaufbeleg und der Personalausweis. Die Kosten betragen zwischen zehn und 15 Euro. Neue ADFC-Mitglieder erhalten den Service gratis.

Abgerundet wird der „FIT 2012“ durch ein Radlercafé mit selbst gebackenen Kuchen, belegten Brötchen und Getränken. Kinder werden ein Treff mit diversen Angeboten sowie ein Spielplatz neben dem Parkhaus geboten.

Erwachsene zahlen einen Euro, für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Von verschiedenen Orten im Kreis werden Radtouren nach Sprendlingen organisiert. Weitere Infos auf der Homepage.

Rubriklistenbild: © Jürgen Frey/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare