Ferienspaß in festen Gruppen

Sommerangebot bei den Ferienspielen in abgespeckter Form

Die Ferienspiele finden dieses Jahr unter besonderen Bedingungen statt.
+
Die Ferienspiele finden dieses Jahr unter besonderen Bedingungen statt.

Bei den Ferienspielen in Dreieich ist dieses Jahr einiges anders. Es gibt ein Hygienekonzept und feste Gruppen.

Dreieich – Gute Nachrichten für den Nachwuchs: Die städtischen Ferienspiele können stattfinden. Lange war nicht klar, ob und wie das diesjährige Programm für Kinder und Jugendliche wegen der Corona-Pandemie angeboten werden kann. „Die möglichen Szenarien haben sich mit jeder neuen Verordnung wieder geändert. Wir haben unser Konzept ständig angepasst und dann erneut abgewartet“, berichtet Christoph Stroh, Ressortleiter Kinder-, Jugend- und Quartiersförderung. Eine verfrühte Absage war aufgrund der Dynamik der letzten Wochen und Monate für das Team der Kinder- und Jugendförderung keine Option. Der enge Austausch mit dem Pandemiestab der Stadt sorgte für stetigen Informationsfluss.

Jedoch war allen Beteiligten klar, dass man irgendwann Nägel mit Köpfen machen müsse, um eine gute Vorbereitung der Angebote noch gewährleisten zu können. Auch Familien wollen schließlich irgendwann ihre Ferien planen. Vor Kurzem fiel dann die Entscheidung: Das Sommerferienangebot kann stattfinden – allerdings mit zusätzlichen Hygienemaßnahmen, einer Betreuungszeit von nur einer Woche und deutlich reduzierter Teilnehmerzahl.

So werden bei den Ferienspielen maximal 44 Kinder pro Woche, beim Sommerferienprogramm im Jugendzentrum maximal zwölf Jugendliche pro Woche betreut. Bei den Ferienspielen bleiben die insgesamt vier Gruppen unter sich, so dass nicht alle 44 Kinder miteinander in Kontakt kommen. Viele Abläufe müssen überarbeitet und anders geplant werden als in den Vorjahren – zum Beispiel die Bring- und Abholsituation und die Essensausgabe. „Wir haben in den vergangenen Wochen mit vielen Eltern gesprochen und die bereits angemeldeten Familien bestmöglich mitgenommen. In einem Elternbrief werden wir zwei Wochen vor Beginn nochmals im Detail über die Abläufe informieren. Wir hoffen, dass die Pandemiesituation bis dahin stabil bleibt oder sich noch verbessert“, sagt Andrea Walter von der Kinder- und Jugendförderung.

Bürgermeister Martin Burlon ist froh, dass es trotz Corona Ferienspiele geben kann: „Wir haben alle Möglichkeiten genutzt, um den Familien auch in diesem Sommer ein Angebot bieten zu können. Denn wir wissen, wie sehr sich die Kinder und Jugendlichen darauf gefreut haben und wie sehr es die Eltern nach dem Lockdown brauchen.“ Daher habe sich die Verwaltung die Abwägung zwischen Machbarkeit im Rahmen der Verordnungen und den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht leicht gemacht. „Die Gesundheit der Teilnehmer ist uns ebenso wichtig wie die der Betreuer. Das Team der Kinder- und Jugendförderung ist stets am Ball geblieben und hat ein Konzept entwickelt, das den gesamten Pandemiestab überzeugt hat. Ich bin sicher, Kinder und Jugendliche werden auch unter diesen Vorzeichen tolle Ferienspiele erleben“, meint Burlon.  jrd

Anmeldung

Bei den Ferienspielen für Sechs- bis Zehnjährige an der Breiten Haagwegschneise in Dreieichenhain (3. bis 7. August) sind noch wenige Plätze frei. Anmeldungen nehmen Alexander Mühlmann, Andrea Walter oder Petra Krause von der Kinder- und Jugendförderung unter 06103 601-235, -234, -233 oder ferienspiele@dreieich.de entgegen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare