Untersuchungen auf Grundstück an der Total-Tankstelle?

Freie Wähler sehen Alternative zur Lettkaut

Dreieich - Bietet sich eine Alternative zur Lettkaut-Bebauung? Diese Frage stellt die FWG-Fraktion nach einer Sondersitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Energie. Dort ging es um städtische Grundstücke, die sich für den sozialen Wohnungsbau eignen könnten.

Genannt wurde auch das Areal östlich der Darmstädter Landstraße zwischen der Total-Tankstelle und der Straße An der Trift. Der Bereich befindet sich am Rande des erschlossenen Gewerbegebiets schräg gegenüber der Lettkaut. Die FWG fragt, ob dieses Gelände nicht ebenfalls oder vielleicht sogar besser geeignet wäre, die Strothoff International School und/oder die Fußballakademie mit Hotel zu beherbergen als der geplante Standort an der Lettkaut.

Alles zum Thema Lettkaut lesen Sie auf unserer Themenseite

Professor Dr. Friedrich Thießen möchte wissen, warum die Stadt das Gebiet in greifbarer Nähe des Sportgeländes nicht gleich berücksichtigt hat. „Wir werden uns dafür einsetzen, dass dieser Standort im weiteren Verfahren als möglicher Kompromiss mit untersucht wird“, kündigt Stadtverordneter Holger Gros an. Der Grüngürtel zwischen Dreieich und Langen könnte so unangetastet bleiben. Die FWG will auf die Stadt zugehen und ergänzende Untersuchungen einfordern. (hok)

An der Lettkaut: In Bildern durch die Streitzone

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare