Arbeiten an Trafostation

Genervt von ständigen Ausfällen: Anwohner in Dreieich immer wieder ohne Strom

In Dreieich, speziell im Stadtteil Dreieichenhain, gibt es immer wieder Stromausfälle. (Symbolbild)
+
In Dreieich, speziell im Stadtteil Dreieichenhain, gibt es immer wieder Stromausfälle. (Symbolbild)

Die Mattscheibe des Fernsehers wird dunkel, die Waschmaschine bleibt stehen, elektrische Rollläden lassen sich nicht mehr bedienen oder – noch schlimmer in dieser Jahreszeit – die Heizung funktioniert nicht mehr. In einigen Straßen von Dreieichenhain fällt seit einigen Tagen immer wieder der Strom aus.

Dreieich – Eine Anwohnerin aus der Gabelsbergerstraße hat ihr Leid der Redaktion geschildert. Demnach hatten die Stadtwerke am Freitag vergangener Woche angekündigt, dass am Montag wegen Wartungsarbeiten an einer Trafostation vorübergehend der Strom abgestellt werden müsse. Am Montag hieß es dann, der Termin sei auf Dienstag verschoben. „Doch dann war am Montagabend plötzlich der Strom weg“, berichtet die Dreieichenhainerin. Und das nicht mal eben nur ein paar Minuten, sondern ihren Angaben zufolge mit Unterbrechungen bis gegen Mitternacht. Am Dienstagmittag wurde der Strom dann tatsächlich planmäßig nach Ankündigung ungefähr für eine Dreiviertelstunde abgestellt. Gestern Vormittag folgte dann der nächste elektrische Stillstand. „Das war nach ein paar Minuten vorbei, aber das ist doch kein Zustand“, schimpft die Frau, die verständlicherweise reichlich genervt ist. Und damit ist sie vermutlich in guter Gesellschaft.

„Wir haben tatsächlich ein Problem“, räumt Steffen Arta ohne Umschweife ein. Bei einer Trafostation in der Gabelsbergerstraße müssen nach den Worten des Stadtwerke-Geschäftsführers altersbedingt die Schaltanlagen ausgetauscht werden. Dafür werde das Häuschen natürlich außer Betrieb genommen, das Gebiet werde über andere Trafostationen versorgt. Das habe eine Weile gut funktioniert, aber jetzt eben nicht mehr. „Seit ein paar Tagen häufen sich die Fehler“, bedauert Arta. Deshalb komme es zu den unangekündigten Ausfällen. „Wir vermuten, dass der Strom nur über zwei statt drei Phasen geführt wird“, so der Stadtwerke-Chef. Natürlich laufe die Suche nach der Ursache auf Hochtouren. „Es könnte ein versteckter Kabelfehler oder ein defekter Hausanschluss sein.“

In der Zwischenzeit sollen weitere Trafostationen zur Versorgung des betroffenen Gebiets angezapft werden. „Es ist leider nicht auszuschließen, dass es auch in den nächsten Tagen zu Unterbrechungen kommt“, sagt Steffen Arta. Am nächsten Montag aber würden die neuen Teile im Trafohäuschen eingebaut, macht der Geschäftsführer den Anwohnern Hoffnung. Er schätzt aber, „dass wir vor Mitte nächster Woche nicht fertig sein werden“. Betroffen sind unter anderem Haushalte in der Waldstraße, in der Maienfeldstraße und eben in der Gabelsbergerstraße.

Von Frank Mahn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare