Götzenhainer können Hilfe gebrauchen

Pläne für die Kerb schmieden

+
Impression von der gut besuchten Kerb aus dem letzten Jahr.

Götzenhain - Die 300. Sprendlinger Kerb mag in aller Munde sein, aber auch in Götzenhain wird schon wieder fleißig an der kommenden Auflage der Kerb gefeilt. Wie eh und je steigt das traditionelle Dorffest am dritten Wochenende im September.

Wie der Kerbverein mitteilt, sind die ersten Vorbereitungen angelaufen. Die im vergangenen Jahr gebildete Arbeitsgruppe zur Einbringung neuer Ideen hat in ihrem ersten Treffen 2016 bereits Einfälle für die Programmgestaltung gesammelt. „Auch dieses Mal soll unser Dorffest ein Treffpunkt für Götzenhainer jeden Alters und ihre Freunde sein“, kündigt Daniel Wilken vom Vorstand des Kerbvereins an. Neben der am Kerbsamstag neu etablierten Kinderolympiade soll es sonntags eine Neuauflage des 2015 erstmals ausgetragenen Menschenkickerturniers geben. Der Frühschoppen für Senioren ist für den Kerbmontag vorgesehen.

„Wir freuen uns über jeden, der mitmacht“, betont Peter Schetzkens, Mitglied der Arbeitsgruppe. Wer jetzt mit Rat und Tat einsteige, könne die Kerb konkret mitgestalten. Helfer werden seinen Worten nach nicht nur am Kerbwochenende selbst, sondern eben auch in der Vorbereitung gebraucht. Das nächste Treffen der Arbeitsgruppe findet am Montag, 11. April, um 19 Uhr im Jugendraum der SG Götzenhain (verlängerte Rheinstraße) statt. Kontakt per E-Mail: info@kerbverein-götzenhain.de. Weitere Infos gibt es hier.

Bilder von der Sprendlinger Kerb

Kommentare