Eine Schwer- und zwei Leichtverletzte

Heftiger Unfall auf A661: Auto überschlägt sich

+

Dreieich/Neu-Isenburg - Auf der A661 kommt es gestern Nachmittag zu einem spektakulären Unfall. Ein Auto überschlägt sich, insgesamt gibt es drei Verletzte.

Heftiger Unfall auf der A661: Gestern Nachmittag kam es gegen 16 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt zu einer Kollision zweier Autos. Laut Angaben der Polizei überschlug sich zwischen Dreieich und Neu-Isenburg ein Wagen. Insgesamt gab es einen Schwer- und zwei Leichtverletzte sowie einen Sachschaden von 33.000 Euro.

Das war passiert: Ein 21 Jahre alte Langener war mit seinem Wagen auf der linken Spur unterwegs, während auf dem Beschleunigungsstreifen eine 42-jähriger Dreieicherin auf die Autobahn auffuhr. Der Langener verlor die Kontrolle über seinen Wagen, krachte in die Mittelleitplanke und wurde von dort zurück auf die Straße gelenkt. Die Frau aus Dreieich, die einen fünfjährigen Jungen im Wagen hatte, konnte nicht mehr ausweichen und geriet ebenfalls ins Schleudern. Die Frau überschlug sich mit ihrem Auto, das letztlich auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren bereits alle Personen aus dem Fahrzeug befreit und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und ausgelaufene Betriebsmittel mit Bindemittel abgestreut. Die Feuerwehr Langen unterstützte die Sicherungsmaßnahmen. Es bildete sich ein Stau.

Archivbilder

Heftiger Unfall auf A661: Zwei Schwerverletzte

dani

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion