Heilende Kraft der Wolle

Sybille Ruppersberg, Gründerin von „Five Sheep“, ist auf Expansionskurs

Wir sollten die Kleidung nicht zuletzt im Sinne des Klimaschutzes wieder schätzen und nicht billigste Kleidung nach zwei Mal tragen in die Tonne werfen.Sybille Ruppersberg Unternehmerin
+
Wir sollten die Kleidung nicht zuletzt im Sinne des Klimaschutzes wieder schätzen und nicht billigste Kleidung nach zwei Mal tragen in die Tonne werfen.Sybille Ruppersberg Unternehmerin

Wenn Sybille Ruppersberg mit geschnippelten Karotten auf die Wiese im Seegewann kommt, dann gibt es kein Halten mehr. Emma, Lana-Mäh, Rambo, Lisa, Mucki und Pucki kommen blökend angaloppiert.

Dreieich –  Die wolligen Tiere, die Lämmer gerade einmal fünf Monate alt, weichen Ruppersberg nicht von der Seite. „Five Sheep“ hat sich auf elf Schafe vergrößert. Die Neuzugänge, die zutraulichen Lämmer, kommen aus Griesheim, sie sind Flaschenkinder, die nicht mehr in eine Herde integriert werden können. „Ich habe mich in sie verknallt und sie vor der Schlachtung gerettet“, erklärt Ruppersberg das tierische Wachstum.

Im vergangenen Dezember startete die Unternehmerin ihren Online-Shop Five Sheep mit medizinischen Schafswoll-Produkten. Nach nur einem Jahr expandiert die 54-Jährige: „Ich habe im Laufe der vergangenen Monate rund 200 Kilo Schafswolle zu medizinischen Kissen, Bettdecken und Unterbettdecken verarbeitet. Es läuft gut“, bilanziert die Sprendlingerin. Ihre Kunden wissen die thermoregulierende Eigenschaft der Wollfaser zu schätzen. Als Kissen in hübsche, ganz individuelle Stoffe genäht, können sie an den schmerzenden Rücken oder Gelenke gelegt werden. Die Schafswolle nimmt die Körperwärme auf und kann helfen, Muskelverspannungen zu lösen oder Arthroseschmerzen zu lindern.

Im Versandhandel habe sich gezeigt, dass viele Menschen Beratungsbedarf haben: Die Kunden möchten die Wolle berühren, und sie wollen wissen, welches Produkt sie wie einsetzen können. „Sie rufen mich an und wollen vorbeikommen. Und das können sie künftig auch tun“, erzählt die Unternehmerin. In einem hellen Raum in ihrem Haus im Seegewann 4 hat Ruppersberg einen Werkstattladen eingerichtet. In hübschen Regalen warten große und kleine Kissen in unterschiedlichen Mustern, oder gar mit der Frankfurter Skyline (diese sind mit der Wolle von Frankfurter Schafen gefüllt) sowie Bettdecken und Unterbettdecken. Dazu bietet sie Produkte von Kooperationspartnern an, gewebte Schafswollteppiche, Lammfelldecken für Babys, aber auch Schafsmilchseife. „Ich bin ab dieser Woche samstags immer zwischen 10 und 12.30 Uhr hier im Lädchen“, freut sich die gelernte Erzieherin auf viele Kundenbegegnungen und -gespräche.

Darüber hinaus ist Five Sheep konzeptionell gewachsen: Regelmäßig hat Sybille Ruppersberg Gruppen aus Kitas, Schulen oder Behindertenwohnheimen zu Gast, die den Prozess der Wollverarbeitung vom Schaf bis zum Kissen oder zu einem Wollknäuel live erleben können. Sie bietet Kurse zum Stricken, Nähen, Filzen oder Wolle spinnen an. Auch Kindergeburtstage können bei ihr gefeiert werden und die Kinder können den Kontakt zu den Schafen aufnehmen. „Ich finde es einfach wichtig und spannend, den Menschen wieder nahe zu bringen, wie weit der Weg vom Schaf zur Wolle und schließlich zum Pullover ist. Wir sollten die Kleidung nicht zuletzt im Sinne des Klimaschutzes wieder schätzen und nicht billigste Kleidung nach zwei Mal tragen in die Tonne werfen.“ Wer zu Weihnachten Five Sheep-Produkte verschenken will, sollte möglichst bald in den Laden kommen: „Ich bin eine kleine Manufaktur und fertige individuell. Das braucht ein bisschen Vorlauf“, sagt Sybille Ruppersberg und blickt der Eröffnung am heutigen Samstag gespannt entgegen.

Infos: fivesheep.de

VON NICOLE JOST

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare