Ilse Pohl gestorben

+
Die Schriftstellerin Ilse Pohl im März 2008 bei der Verleihung des Hessischen Verdienstordens.

Dreieich (kd) ‐ Deutschlands wohl älteste aktive Schriftstellerin, Ilse Pohl, ist tot. Sie starb an Christi Himmelfahrt, 13. Mai, im Alter von 103 Jahren.

Die Autorin, die seit 1962 in Götzenhain lebte, hatte erst mit 69 Jahren mit dem Schreiben begonnen und noch bis kurz vor ihrem Tod Bücher veröffentlicht. Im vergangenen Jahr erschien „Miniatur“, eine biographische Arbeit über Johann Sebastian Bach.

Isle Pohl wurde mit mehreren Auszeichnungen geehrt, unter anderem erhielt sie den Verdienstorden des Landes Hessen sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande. Seit 2002 war sie bis zu ihrem Tod Aufsichtsratsvorsitzende der Frankfurter Verlagsgruppe.

Erst vor einigen Tagen, am 7. Mai, hatte Ilse Pohl ihren 103. Geburtstag gefeiert. Am Donnerstagmorgen ist sie im Kreise ihrer Lieben friedlich eingeschlafen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare