Bürgerhaus ist am Wochenende Schauplatz

Rock’n’Roll-Days: Das Lebensgefühl der 50er

+
Boppin B. mit dem Dreieicher Sänger Michi Bock (vorne mit Gitarre) lassen es am Samstagabend ab zirka 21.30 Uhr im Bürgerhaus krachen. J 

Dreieich - Die ersten beiden Anläufe waren vom Publikumszuspruch her noch nicht das, was sich Organisator Michael Bock versprochen hat. Für die Zukunft der Rock’n’Roll-Days im Sprendlinger Bürgerhaus wird deshalb die dritte Auflage an diesem Wochenende (21. bis 23. September) von entscheidender Bedeutung sein.

Jackson Sloan & the Rhythmtones verbinden Blues, Jive und Swing zu einer aufregenden und höchst tanzbaren Mischung.

An der Besetzung kann es nicht liegen. Der Dreieicher, der auch eine Eventagentur betreibt, hat wieder eine ganze Reihe von Topbands verpflichtet. Zur Musik gibt’s ein Programm drumherum, bei dem Fans der 50er Jahre das Herz aufgeht. Wirbelnde Petticoats, Schmalztollen, jede Menge Livemusik: Bürgerhauschef Benjamin Halberstadt findet, dass die Rock’n’Roll-Days eine „geile Sache“ sind und schwärmt von den Bands, die Bock engagiert hat. „Das ist in dem Bereich allererste Sahne.“ Am Freitag nach dem Aufwärmen mit einem DJ (ab 18 Uhr) machen The Booze Bombs den Anfang. Im Anschluss geben sich Boppin B. die Ehre, eine der renommiertesten Rockabillygruppen des Landes. Seit etwas mehr als einem Jahr ist Michael Bock Sänger und Gitarrist der Band – eine Art musikalischer Ritterschlag für den 42-Jährigen. Bis dahin sang Bock bei den Silverballs, die am Wochenende ebenfalls dabei sind. Zurück zum Freitag: Nach Boppin B. entern Gäste aus Schweden die Bühne – das John Lindberg Trio spielt alles andere als nordisch unterkühlt.

Mit reichlich Hochkarätern geht’s am Samstag weiter. Nach Krüger rockt, den Silverballs, Jackson Sloan & the Rhythmtones setzt Blue Ribbon Four den Schlusspunkt. Die Umbaupausen werden von DJs überbrückt, am Freitag und Samstag ist nach den Shows auf der Bühne noch lange nicht Schluss. Im Keller des Bürgerhauses wird die Party fortgesetzt. Wie in den Vorjahren sind Dance-Workshops und ein Retromarkt Bestandteile der Rock’n’Roll-Days. Zum zweiten Mal nach 2017 kommen am Sonntag Oldtimer-Fans auf ihre Kosten. Von 11 bis 17 können die Besucher auf dem Außengelände legendäre amerikanische Straßenkreuzer bewundern.

Einzeltickets kosten für Freitag 28 Euro, für Samstag 32 und für Sonntag fünf Euro. Das Drei-Tagesticket ist für 58 Euro zu haben (nicht an der Abendkasse). (fm)

Weitere Infos: www.rocknrolldays.de und www.buergerhaeuser-dreieich.de

So wirkt Musik auf unseren Körper

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare