Zusätzliche 50 Besucher auf der Terrasse bei „Luft & Liebe“ möglich

Mehr Optionen für den Dreieicher Kultursommer

Da braucht es schon den großen Kran: Gestern haben die Mitarbeiter des Bürgerhauses in Sprendlingen die Tribüne für Luft & Liebe gestellt. So haben jetzt 250 Besucher bequem Platz auf der Terrasse.
+
Da braucht es schon den großen Kran: Gestern haben die Mitarbeiter des Bürgerhauses in Sprendlingen die Tribüne für Luft & Liebe gestellt. So haben jetzt 250 Besucher bequem Platz auf der Terrasse.

Die Vorbereitungen für den Dreieicher Kultursommer auf der Terrasse des Bürgerhauses laufen auf Hochtouren. Gestern wurde die Tribüne aufgebaut. Durch die neue Corona-Verordnung bieten sich dem Team der Bürgerhauses mehr Optionen.

Dreieich – Auf der Terrasse des Sprendlinger Bürgerhauses wird geschuftet: Das Zusammenschrauben der Drahtseile für die Tribünenüberdachung verursacht quietschende Geräusche, mit geübtem Griff falten die Mitarbeiter des Bürgerhauses die weiße Plane für das Dach auseinander. Die Besucher auf dem Spielplatz betrachten das Treiben mit interessierten Blicken, auch ein Fußgänger, der durch den Bürgerpark spaziert, fragt neugierig nach, was denn da wohl passiert.

Für die Mittagszeit ist ein Kran bestellt, der die Stahlkonstruktion auf die bereits installierten, aufsteigenden Sitzreihen der Tribüne hievt.

Bürgerhaus-Chef Benjamin Halberstadt und sein Team liegen gut in der Zeit, damit am Donnerstag, 15. Juli, das „Luft & Liebe 2021“-Programm starten kann. „Die Tribüne bringt uns – natürlich unter Einhaltung aller Abstandsregeln – ein paar Sitzplätze mehr, verbessert auch die Akustik und schirmt den Schall nach außen ab“, erläutert Halberstadt. Der Rest der Terrasse wird, wie im vergangenen Jahr, mit Tischen und Stühlen aufgefüllt.

Die 42 Open-Air-Veranstaltungen auf der Terrasse sind schon sehr gut nachgefragt. Bislang ausverkauft ist die Auftaktveranstaltung am 15. Juli mit dem Comedy-Duo Suchtpotenzial, viele Leute freuen sich schon sehr auf die beiden Berlinerinnen mit ihrem Programm „Sexuelle Belustigung“. Da haben die Dreieicher jetzt Glück: Durch die Änderung der hessischen Corona-Verordnungen, die ab dem 27. Juni gelten werden, gibt es noch ein bisschen Luft nach oben. „Veranstaltungen unter freiem Himmel sind dann für 500 Leute erlaubt. Wir werden die Terrasse dann mit 250 Plätzen bestuhlen. Ursprünglich haben wir mit 200 gerechnet“, kündigt der Bürgerhaus-Chef an. Zunächst werden die Gäste auf den Wartelisten angerufen, aber dann besteht auch für alle wieder die Chance, die begehrten restlichen Karten für die Premiere des Sommerprogramms zu ergattern.

Beeilen müssen sich auch die Fans von Reinhold Beckmann (17. Juli), Vince Ebert (24. August) oder Konstantin Wecker (zweimal am 15. August), wo es jetzt, wie für alle anderen Veranstaltungen auch, 50 zusätzliche Karten gibt.

Die Beschlüsse des Corona-Kabinetts geben dem Team des Bürgerhauses auch ein bisschen Spielraum, falls es an den hoffentlich zumeist lauschigen Sommerabenden doch einmal richtig regnen sollte: „Mit der neuen Verordnung sind Kulturveranstaltungen drinnen auch wieder mit 250 Personen erlaubt. Das könnten wir dann nutzen, wenn wirklich schlechtes Wetter ist. Aufgrund der Größe unseres Hauses können wir die Abstände gut einhalten und haben außerdem eine gute Lüftungsanlage im Haus“, ist Halberstadt froh, diese Ausweichoption zu besitzen.

Der Ablauf von „Luft & Liebe“ ist es sehr ähnlich wie im vergangenen Jahr geplant. Die Besucher kommen an und können sich an der Bar mit Getränken versorgen. Das ein oder andere Programm wird eine Pause haben, wo dann auch ein Getränkeverkauf möglich ist. Alle Konzerte und Kabarettabende sind spätestens um 22 Uhr zu Ende – zum Schutz der umliegenden Anwohner. Die verkauften Karten haben übrigens keine Sitzplatznummerierung, wie die Kunden das aus der Burg bei den Festspielen gewohnt sind. Die Mitarbeiter der Bürgerhäuser nehmen die Besucher in Empfang und begleiten sie persönlich auf die für sie vorgesehenen Plätze. „So können wir darauf reagieren, wenn Leuten beispielsweise in Gruppen zusammen sitzen wollen und vermeiden auch langes Herumlaufen und Plätze suchen“, erläutert der Bürgerhaus-Chef.

Jetzt gilt es also, sich das ganz persönliche Sommer-Kulturprogramm zusammenzustellen. Karten gibt es im Ticket-Service des Bürgerhauses, Fichtestraße 50, z 06103 60000, ticketservice@buergerhaeuser-dreieich.de. Eine Übersicht über die vielen Veranstaltungen findet sich auf buergerhaeuser-dreieich.de. Auch über die Homepage sind Karten erhältlich.

Von Nicole Jost

Zusätzliche 50 Karten gibt es nun auch für den Auftritt von Reinhold Beckmann am 17. Juli.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare