Auch FDP spricht Wahlempfehlung aus

Noch mehr Rückenwind für Martin Burlon

Dreieich - Martin Burlon kann bei seiner Bewerbung für das Amt des Bürgermeisters nicht nur auf die Unterstützung der SPD zählen. Auch die FDP favorisiert den parteilosen Ersten Stadtrat als Nachfolger von Dieter Zimmer (SPD).

„Martin Burlon war in den letzten Jahren zweifelsohne ein sehr guter Erster Stadtrat – wir gehen daher davon aus, dass er auch ein ebensolcher Bürgermeister sein wird“, sagt der Vorsitzende der Dreieicher Liberalen, Matthias Magnus. Der Vorstand hatte sich laut Magnus bereits im Frühjahr entschieden, keinen eigenen Bewerber ins Rennen zu schicken. Nach weiterer eingehender Beratung habe die FDP nun beschlossen, eine Wahlempfehlung für den an keine Partei gebundenen Martin Burlon auszusprechen.

Vor allem drei Aspekte seien bei der Meinungsfindung ausschlaggebend gewesen, führt Magnus aus. Die Liberalen seien vom profunden Fachwissen Burlons überzeugt. „Er kennt die Themen und Projekte im Detail und hat sehr konkrete Vorstellungen geäußert, was angegangen werden muss.“ Gerade vor dem Hintergrund des Wachstumsdrucks auf die Region schätze die FDP Burlons Blick für Prioritäten, unterstreicht der Vorsitzende. „Was nutzen uns Neubaugebiete, wenn wir bei der Infrastruktur wie Kindertagesstätten und Co. hinterherhinken?“

Bilder: Weinfest im Sprendlinger Bürgerpark

Zum Zweiten gefällt den Freien Demokraten der politische Stil des Ersten Stadtrats. „Er profiliert sich nicht über das Schlechtreden anderer und ist darüber hinaus ein Teamworker, der es versteht, viele mitzunehmen.“ Diesen Stil, meint die FDP, werde er auch an der Spitze der Verwaltung pflegen.

Schließlich habe Burlon in der Vergangenheit Steherqualitäten bewiesen. Magnus: „Diese sind wichtig, um nötige Veränderungen in Zeiten der Konsolidierung auch umzusetzen zu können. Dass der Konsolidierungsweg nicht verlassen werden darf, auch darin sind Martin Burlon und wir uns einig.“ (fm)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare