Mutmaßliche Täter sind erst zwischen 14 und 22 Jahre alt

Bei Einbrecher-Quartett klicken die Handschellen

Dreieich - Die Polizei hat vier mutmaßliche Einbrecher, zwei Frauen und zwei Männer, festgenommen. Die Verdächtigen sollen für einen Einbruchsversuch in Dreieich-Buchschlag verantwortlich sein. Ob sie auch in Langen ihr Unwesen getrieben haben, muss noch geklärt werden.

Nach einem Einbruchsversuch am Montagmittag im Falltorweg im Dreieicher Stadtteil Buchschlag gelang der Polizei nun die Festnahme von vier Verdächtigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht gestern gegen die 15 und 22 Jahre alten Männer sowie die 14 und 16 Jahre alten Frauen, die keinen Wohnsitz in Deutschland haben, Untersuchungshaftbefehl. Wie die Polizei heute mitteilte, hatte eine Bewohnerin am Montag gegen 12.30 Uhr über Notruf die Beamten verständigt. Die Einbrecher hatten erst bei ihr geklingelt, worauf die Frau jedoch nicht reagierte. Als die Täter dann über das Schlafzimmerfenster ins Haus gelangen wollten, machte sich die Bewohnerin bemerkbar. Die Einbrecher flüchteten.

Bei der Fahndung kam es schließlich einen Tag später zur Festnahme der Beschuldigten - auch die Frankfurter Polizei war an diesem Einsatz beteiligt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei dauern an. So wird derzeit unter anderem geprüft, ob die Beschuldigten auch für eine weitere Tat am Montag in Langen in Betracht kommen. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter 069/8098-1234. (dani)

Hochsaison für Einbrecher - Was Sie jetzt wissen müssen

Gaunerzinken: Das sind die Geheimcodes der Einbrecher

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion