Prof. Dr. Claudia Kemfert referiert bei „ByeByeBiblis“

Über die Chancen einer klugen Energiewende

Dreieich - Dem Verein „ByeByeBiblis – Energiewende in der Region“ ist es gelungen, eine kompetente und anerkannte Spezialistin zum Thema zu gewinnen.

Prof. Dr. Claudia Kemfert wird über „Die wirtschaftlichen Chancen einer klugen Energiewende“ am Mittwoch, 10. Januar, um 17. 30 Uhr im kleinen Saal des Bürgerhauses Sprendlingen, Fichtestraße 50, referieren. Kemfert leitet seit dem Jahr 2004 die Abteilung „Energie, Verkehr, Umwelt“ am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin und ist seit 2009 Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der privaten Universität, der Hertie School of Governance, in Berlin. Von 2004 bis 2009 hatte sie die Professur für Umweltökonomie an der dortigen Humboldt-Universität inne.

Als Gutachterin und Politikberaterin ist und war sie in verschiedenen Nachhaltigkeitsbeiräten und Kommissionen tätig und wurde 2016 in den Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) berufen. Sie hat unter anderem EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso beraten und ist in Beiräten verschiedener Forschungsinstitute tätig.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Der Verein „ByeByeBiblis“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Ausbau der erneuerbaren Energien in allen Bereichen voranzutreiben. Dazu veranstalten die Mitglieder Infovorträge und beteiligen sich an öffentlichen Veranstaltungen. (hok)

Die Atomkraftwerke in Deutschland und Europa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare