Auf privater Party

Griff an Po endet in Prügelei

Sprendlingen - Ein Streit auf einer Party in Sprendlingen endet am Wochenende in einer handfesten Auseinandersetzung. Ursache ist wohl ein Griff an den Po.

Dass einer der anderen Gäste seiner Freundin an den Hintern gefasst haben soll, gefällt einem 17-jährigen Gast einer privaten Party am Samstagabend in Dreieich so gar nicht. Laut Polizei stehen er und ein Begleiter schließlich dem ebenfalls 17-Jährigen und seinem Begleiter gegenüber und prügeln aufeinander ein. Die Polizei muss zum Vereinsheim am Bürgeracker in Sprendlingen ausrücken - die Beamten nehmen eine Anzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung auf. Weil außerdem offensichtlich auch Alkohol im Spiel ist, müssen zwei der jungen Männer mit zur Wache kommen und hier eine Blutprobe abgeben. (jo)

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Nach dem Alarm sollen bei "Mein Notruf" Mitarbeiter in der Rettungszentrale anhand des lokalisierten Standorts und persönlicher Daten passende Hilfe organisieren können. Foto: Mein-Notruf GmbH

Mit einem Klick auf den roten Alarm-Button setzt man bei der App "Mein Notruf" einen Notruf ab, ohne dass man sprechen muss. Foto: Mein-Notruf GmbH

Einige Notfall-Apps wie etwa der Schweizer Anbieter "Uepaa!" leiten Notrufe an eine eigene Rettungszentrale weiter. Foto: Uepaa AG

Die App "Protegon SOS" löst bei Alarm die Kamera des Smartphones aus und schickt das Foto an die interne Rettungszentrale. Foto: Protegon SOS

Mit der "Uepaa!"-App kann man seinen Weg nachverfolgen. Nutzer können eigenständig Wegmarken setzen - und anhand der Punkte ihre Orientierung zurückgewinnen. Foto: Uepaa AG

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN