Im Fitnessstudio regnet es seit August durchs Dach

Trainieren zwischen Wassereimern

Dreieich - Es ist dreckig, stinkt und tropft durch das Dach – das bemängelt ein 25-jähriger Dreieicher am Sprendlinger Fitnessstudio Jumpers. Von Julia Radgen 

Der Ableger der Rosenheimer Kette hat im Dezember in einem Gebäude an der Frankfurter Straße eröffnet, in dessen Untergeschoss ein Supermarkt untergebracht ist. Deutschlandweit betreibt das Unternehmen 27 Studios „im gehobenen Discountbereich“, ab 20 Euro pro Monat wird trainiert.
Seit der Eröffnung ist der junge Mann Mitglied. Er klagt, dass das Problem mit dem Dach bereits seit Monaten bestehe. Er habe sich an die Mitarbeiter vor Ort gewandt und das Management kontaktiert, sagt der Buchschlager. „Mir wurde gesagt, ich soll mich nicht so anstellen.“ Nicht zuletzt sorgt er sich um gesundheitliche Folgen des feuchten Trainingsraums, weil er Schimmel befürchtet.

Die Genese des Problems dokumentieren auch die Bewertungen auf der Facebookseite des Dreieicher Fitnessstudios. Bereits im August bemängelt eine Kundin „die zahlreichen Eimer, die mittlerweile das ganze Studio schmücken“, weswegen Geräte verschoben und nicht nutzbar seien. Jumpers antwortet: „Wir sind uns des momentanen Problems bewusst und stehen bezüglich des Dachs mit der Hausverwaltung in engem Kontakt.“

Doch auch Wochen später stellt das Studio noch Wassereimer zwischen den Trainingsgeräten auf. Mitte September kommentiert ein Nutzer seine Online-Bewertung sarkastisch mit: „Jumpers Fitness heißt es wohl, weil man ständig über die Eimer am Boden springen muss – interessantes Konzept.“

Auf Nachfrage unserer Zeitung dementiert Studioleiter Robert Kühn Schimmel oder Geruchsbelästigungen. „Es besteht auch keine Gefährdung für unsere Nutzer“, sagt Kühn, das habe das Kreisgesundheitsamt bestätigt. Von den meisten Kunden gäbe es ein gutes Feedback, sagt Kühn, der das Studio seit drei Monaten leitet. Er verspricht aber: „Ein neues Dach kommt definitiv.“ Diese Nachricht hat das Studio auch seinen Nutzern auf Facebook verkündet. Bis Ende des Jahres soll die Erneuerung des Daches demnach vorbereitet werden, eine Baufirma sei bereits beauftragt. Für einige Kunden, wie für den Buchschlager, kommt dieses Vorgehen aber zu spät. Er sagt: „Ich gehe da nicht mehr hin“ und hat sich ein anderes Studio gesucht.

So funktioniert Virtual Fitness

Rubriklistenbild: © Symbolfoto : dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare