„Neue Mitte“

Sprendlinger Innenstadt verändert langsam ihr Gesicht

+

Dreieich - Vor gut vier Wochen haben die Abbrucharbeiten für die „Neue Mitte“ in der Sprendlinger Innenstadt begonnen.

Während die Bagger anfangs im hinteren Bereich des gut 7000 Quadratmeter großen Grundstücks an der Hauptstraße zu Gange waren, hat nun das erste Haus in vorderster Reihe Bekanntschaft mit der Abrissbirne gemacht. Das große Gebäude rechts hat noch eine Schonfrist bis Februar bekommen, genauer gesagt die Pizzeria und der Tedi. Für sie werden nach Angaben von Mohamed Younis, Geschäftsführer der Schoofs Immobilien GmbH, Ausweichflächen gesucht. Auch das Haus links im Bild soll schon bald von der Bildfläche verschwinden.

Alles zur Neuen Mitte in Sprendlingen lesen Sie auf unserer Themenseite 

Der Nachbar im Süden ist allerdings in Sorge, dass sein Fachwerkhaus durch die Erschütterungen beschädigt wird; auch weil die Zu- und Abfahrt zu Supermarkt und Wohnungen daran vorbeiführt. Der Investor muss deshalb einen sogenannten Standsicherheitsnachweis erstellen lassen. Damit sei gerade ein Statiker beschäftigt, sagt Mohamed Younis. (fm)

Leserbilder: Die schönsten Plätze in Dreieich

Leserbilder: Die schönsten Plätze in Dreieich

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare