Bauprojekt "Neue Mitte"

Stadt geht bei Gehweg in der Hauptstraße auf Nummer sicher

+
Hintergrund für die Arbeiten ist das Bauprojekt "Neue Mitte".

Dreieich - Seit Anfang der Woche sind in der Hauptstraße Arbeiter damit beschäftigt, Gehwegplatten zu entfernen. Dabei geht es um den Abschnitt zwischen Fünfhäuser- und Bangertsgasse.

Hintergrund für die Vorsichtsmaßnahme ist das Bauprojekt „Neue Mitte“, für das bereits erste alte Gebäude auf dem Areal Hauptstraße 22-38a abgebrochen wurden. Damit die schweren Lastwagen und Maschinen die Bürgersteigplatten nicht kaputt machen, lässt die Stadt etwa 300 Quadratmeter ausbauen und einlagern. Der Plan sieht vor, sie nach dem Abschluss der Arbeiten wieder zu verlegen, wie der Leiter des Rathaus-Ressorts Infrastruktur und Umwelt, Karl Markloff, sagt. Die beauftragte Firma wird nun eine provisorische Asphaltschicht aufbringen, die der Belastung standhalten soll.

Das Konzept des Investors sieht einen großen Supermarkt, 60 Wohnungen, kleine Geschäfte und Gastronomie vor. Vor allem in der Nachbarschaft steht das Projekt heftig in der Kritik. (fm)

Bilder: So verfallen ist die Villa Schott

Villa Schott in Dreieich-Sprendlingen: Bilder
Villa Schott in Dreieich-Sprendlingen: Bilder
Villa Schott in Dreieich-Sprendlingen: Bilder
Bilder: So verfallen ist die Villa Schott

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare