Fast 45.400 Personen in Dreieich

Stadt legt bei Zahl der Einwohner leicht zu

Dreieich - Die Stadt hat im vergangenen Jahr bei der Zahl der Einwohner zugelegt, wenn auch nur leicht. Zum 31. Dezember waren 42.623 Personen mit Hauptwohnsitz im Dreieicher Melderegister eingetragen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 159.

Dazu hat das Bürgerbüro 2764 (2016: 2859) Personen mit einer Nebenwohnung registriert, ein Minus von 95. Die Gesamtzahl der Menschen, die in Dreieich ihren Erst- und Zweitwohnsitz haben, liegt demnach bei 45.387.

„Es handelt sich hier um die im Melderegister eingetragenen Personen. Die Zahl weicht nicht unerheblich von den Zahlen des Hessischen Statistischen Landesamtes ab. Die Zahlen des HSL wurden auf der Grundlage der letzten Volkszählung berechnet und auf dieser Basis fortgeschrieben“, erklärt Thomas Müller, Leiter des Fachbereichs Bürger und Ordnung. Das Statistische Landesamt hatte am 31. Dezember 2016, die (Zahlen für 2017 liegen noch nicht vor, insgesamt 1 422 Bürger weniger geführt als im Melderegister. „Da wir die Daten der Volkszählung nicht mit dem Melderegister abgleichen dürfen, wird sich hier immer wieder ein Unterschied ergeben“, führt Müller aus. „Die Wahrheit wird wahrscheinlich irgendwo dazwischen liegen.“

Im vergangenen Jahr sind 2 987 Personen nach Dreieich gezogen, 2675 weggezogen und 1 584 innerhalb der Stadt umgezogen. Von den mit Hauptsitz gemeldeten Einwohnern sind 20 955 männlich und 21.668 weiblich. Die älteste Bewohnerin ist 103 Jahre alt, zwei Dreieicher feierten 2017 ihren 100. Geburtstag. Mit 385 Männlein und 377 Weiblein ist der Jahrgang 1964 der am stärksten repräsentierte in Dreieich. Nach oben und nach unten sei der Abstand ziemlich groß, so Müller.

Leserbilder: Die schönsten Plätze in Dreieich

In den umliegenden Krankenhäusern sind vergangenes Jahr 422 Babys zur Welt gekommen, die in Dreieich angemeldet wurden. Außerdem gab es drei Hausgeburten. Die meisten Dreieicher Babys wurden in Langen geboren (213), gefolgt von Frankfurt (149). Bei 31 Neugeborenen steht Offenbach als Geburtsort in der Urkunde, bei 16 Darmstadt. Bei den männlichen Vornamen steht mit fünf Anmeldungen Ben hoch im Kurs, dicht gefolgt von Elias und Emil (jeweils vier). Bei den Mädchen gibt es gleich drei Spitzenreiterinnen. Hanna, Helena und Lena (jeweils fünf) teilen sich den ersten Platz, gefolgt von Marlene und Victoria (je vier).

Von den gemeldeten Personen haben 30.363 ausschließlich die deutsche Staatsangehörigkeit, das entspricht 71,2 Prozent der Dreieicher Bevölkerung. Hinzu kommen 4 640 Doppelstaatler, die neben der deutschen noch eine weitere Staatsangehörigkeit besitzen. Von den ausländischen Bürgern stammen die meisten aus der Türkei (1722), gefolgt von Italien (1 196) und Polen (749). Insgesamt leben in Dreieich Menschen aus 129 Staaten von Afghanistan bis Weißrussland. 3515 der 7620 ausländischen Personen kommen aus dem EU-Ausland. Der Anteil der ausländischen Mitbürger liegt bei 17,8 Prozent. (fm)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare