Bewohner des „Haus Dietrichsroth“ ziehen um

Bewohner Haus Dietrichsroth Altbau Neubau Senioren
1 von 8
74 Pflegebetten und die persönlichen Gegenstände der Heimbewohner, dazu alles, was in den Wohnbereichen benötigt wird, musste gestern vom Altbau in den Neubau transportiert werden. 100 überwiegend Freiwillige halfen.
Bewohner Haus Dietrichsroth Altbau Neubau Senioren
2 von 8
74 Pflegebetten und die persönlichen Gegenstände der Heimbewohner, dazu alles, was in den Wohnbereichen benötigt wird, musste gestern vom Altbau in den Neubau transportiert werden. 100 überwiegend Freiwillige halfen.
Bewohner Haus Dietrichsroth Altbau Neubau Senioren
3 von 8
74 Pflegebetten und die persönlichen Gegenstände der Heimbewohner, dazu alles, was in den Wohnbereichen benötigt wird, musste gestern vom Altbau in den Neubau transportiert werden. 100 überwiegend Freiwillige halfen.
Bewohner Haus Dietrichsroth Altbau Neubau Senioren
4 von 8
74 Pflegebetten und die persönlichen Gegenstände der Heimbewohner, dazu alles, was in den Wohnbereichen benötigt wird, musste gestern vom Altbau in den Neubau transportiert werden. 100 überwiegend Freiwillige halfen.
Bewohner Haus Dietrichsroth Altbau Neubau Senioren
5 von 8
74 Pflegebetten und die persönlichen Gegenstände der Heimbewohner, dazu alles, was in den Wohnbereichen benötigt wird, musste gestern vom Altbau in den Neubau transportiert werden. 100 überwiegend Freiwillige halfen.
Bewohner Haus Dietrichsroth Altbau Neubau Senioren
6 von 8
74 Pflegebetten und die persönlichen Gegenstände der Heimbewohner, dazu alles, was in den Wohnbereichen benötigt wird, musste gestern vom Altbau in den Neubau transportiert werden. 100 überwiegend Freiwillige halfen.
Bewohner Haus Dietrichsroth Altbau Neubau Senioren
7 von 8
74 Pflegebetten und die persönlichen Gegenstände der Heimbewohner, dazu alles, was in den Wohnbereichen benötigt wird, musste gestern vom Altbau in den Neubau transportiert werden. 100 überwiegend Freiwillige halfen.
Bewohner Haus Dietrichsroth Altbau Neubau Senioren
8 von 8
74 Pflegebetten und die persönlichen Gegenstände der Heimbewohner, dazu alles, was in den Wohnbereichen benötigt wird, musste gestern vom Altbau in den Neubau transportiert werden. 100 überwiegend Freiwillige halfen.

Sieben Monate nach Grundsteinlegung für den Neubau nahmen 74 Bewohner ihr neues Zuhause in Besitz, zogen vom Altbau in den benachbarten Neubau. Nach dem heftigen Schneefall seit Donnerstagnachmittag ein durchaus kniffliges Unternehmen.

Kommentare