Sicherheitstipps der Volksbank Dreieich eG

Volksbank Dreieich eG gibt Tipps für sicheres Online-Banking

+

Online-Banking ist flexibel, bequem und schnell. Was sich für Bankkunden ändert, wenn sie im Internet einkaufen oder ans Konto wollen lesen Sie hier...

Online-Banking ist flexibel, bequem und schnell. Wie beim Shoppen und Surfen im Internet ist jedoch auch im Online-Banking Vorsicht geboten, damit Betrüger im anonymen Netz keine Chance haben. Anhand folgender einfacher Regeln der Volksbank Dreieich eG kann jeder einzelne seinen momentanen Sicherheitsstatus überprüfen und sein Online-Banking kontrolliert zusätzlich schützen:

Regel Nummer 1: E-Mails aufmerksam lesen 

Vorsicht ist bei eingehenden E-Mails angesagt, die angeblich von der Hausbank kommen und dazu auffordern, die PIN oder TAN einzugeben. Das ist nämlich ein ganz klassischer Versuch, um persönliche Daten zu erhalten. Zurzeit nutzen auch Online-Diebe gerne das Corona-Virus als Vorwand für einen telefonischen Phishing-Angriff (Enkel-Trick in Corona-Zeiten). Die Volksbank Dreieich eG empfiehlt, derartige E-Mails sofort zu löschen und bei unliebsamen telefonischen Forderungen am besten sofort aufzulegen. Auf keinen Fall sollte auf Forderungen einfach eingegangen, oder eine Verlinkung in der Mail oder ein Anhang geöffnet werden.

Regel Nummer 2: Anti-Viren-Software auf dem PC regelmäßig aktualisieren 

Zum umsichtigen Umgang mit dem Internet gehört auch die Kontrolle des eigenen PCs. Die Volksbank Dreieich eG empfiehlt, die Sicherheitseinstellungen von Browser und E-Mail-Programm immer so hoch wie möglich zu stellen und eine Anti-Viren-Software auf dem PC einzusetzen, die regelmäßig aktualisiert wird. Zusätzlich sollte ein Firewall-Programm eingerichtet sein, das den Rechner vor Angriffen schützt und verhindert, dass Spionageprogramme Kontakt über das Internet aufnehmen können.

Regel Nummer 3: Sicherheitsstandards verinnerlichen 

Beim Online-Banking bietet die Volksbank Dreieich eG mit dem HBCI-Verfahren den höchsten Sicherheitsstandard. Durch ein aufwändiges Verschlüsselungsverfahren schützt HBCI Transaktionen vor einem Zugriff Dritter. Dazu werden eine Signaturkarte und ein eigener Kartenleser mit Tastatur eingesetzt. Die geheime PIN der Signaturkarte gelangt so gar nicht erst in den PC. Weiterhin ist das Online-Banking der Volksbank-Dreieich eG bezüglich Datenschutz und Datensicherheit vom TÜV Rheinland zertifiziert.

Die optimale Anwendung für mobile Nutzer ist die VR-BankingApp in Verbindung mit dem TAN-Verfahren VR-SecureGo. Die Volksbank Dreieich bietet ihren Nutzern ein hohes Sicherheitsniveau durch spezielle App-Härtungsmaßnahmen sowie durch eine gesicherte und verschlüsselte TAN-Übertragung. Dazu kommen der Schutz gegen bekannte Angriffsszenarien durch den passwortgeschützten App-Zugriff und durch die Verschlüsselung der TAN.

Regel Nummer 4: Grundregeln im Online-Banking kennen 

Es kann schon entscheidend sein, mit welchem Rechner man sich in das Online-Banking einloggt. Schadprogramme haben es beispielsweise in einem Internet-Café sehr viel einfacher, als auf dem Rechner zuhause, zu dem sonst niemand Zugang hat. Auch die Adresse für das Login sollte immer von Hand eingegeben werden, um nicht auf eine Phishing-Seite zu geraten. Abbrüche und andere Unregelmäßigkeiten während des Online-Bankings sollten außerdem unverzüglich der Bank gemeldet und der Zugang gegebenenfalls gesperrt werden.

Zusammengefasst gibt es viele Möglichkeiten, um unerlaubt an Daten zu gelangen. Gegen alles hilft am Ende eigentlich nur eines: Aufmerksam sein und bei einem komischen Gefühl besser heute als morgen bei der Bank Alarm schlagen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.